Jubiläum: 100 Jahre schwarz-rot-gold!

5
342

Am 18. Februar 1919 bestimmte der Staatenausschuss der deutschen Nationalversammlung in Weimar die Einführung von Schwarz-Rot-Gold als deutsche Nationalfarben. Dies waren die Farben des Lützowschen Freikorps, ein Freiwilligenverband, der schon bei den Befreiungskriegen gegen Napoleon beteiligt war. Schwarz-rot-gold steht bis heute für nationale Einheit, Demokratie, soziale Gerechtigkeit und persönliche Freiheit aller Deutschen!

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Bingo
Mitglied
Bingo

Der Stolz auf unsere Nation soll uns von den Grünlinken ausgetrieben werden !
Viele der amtierenden Politiker wären von unseren Vorfahren mit „Schimpf und
Schande“ aus dem Amt befördert worden.

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Sie benimmt sich wie eine typische Mutti, die den übermütigen Bub maßregelt.

Nyah
Mitglied
Nyah

Nochmal hundert Jahre schaffen wir eh nicht

docsavage
Mitglied
docsavage

Wenn es nach gewissen „Elementen“, welche AUCH im Bundestag sitzen, ginge, dann wäre wohl schon lange ein Halbmond Bestandteil der Flagge.

obo
Mitglied
obo

Heute steht dank Merkel und den schwarz,gelb rot-rot, grünen Staatsverrätern nicht mehr für diese einstigen Werte,wie nationale Einheit,Demokratie,soziale Gerechtigkeit und persönliche Freiheit.Heute steht die Farbe Schwarz für die meist dunkelhäutigen Staatsgäste und der schwarzen Seelen unserer Politiker, die Farbe rot, für das Blut, welches deutsche Bürger täglich durch Zutun ausländischer Verbrecher vergießen müssen und Gold, für die uns sugerierten Goldstücke und den Milliarden von Euros, welches man denen in den in den faulen Hintern bläst.