Jetzt wird’s unruhig in Italien? „Ocean Viking“ – PD-Mitglieder: Schiff muss in italienischen Hafen einlaufen!

1695

Nachdem auch der italienische Senat den Mix aus populistischer Fünf-Sterne-Bewegung und Sozialdemokraten (eigentlich Kommunisten mit Sinn für Geld und Hang zur Korruption), welche politisch eigentlich nicht zusammenpassen und spinnefeind sind, das Vertrauen aussprach, kann nun die neue Regierung von Ministerpräsident Giuseppe Conte loslegen. Die Ministerposten und die Macht sind gesichert, und schon lassen Mitglieder der Partito Democratico (PD) die Maske fallen und peitschen die Regierung an, die Häfen wieder zu öffnen.

Wie lange diese Koalition halten wird und wie lange sich die Italiener das Zweckbündnis gefallen lassen werden, das kann man nur vermuten, aber eines ist sicher, die nächsten Wahlen werden gewiss kommen und Matteo Salvini wird nicht der Verlierer sein.

ilgiornale.it berichtet:

Die PD legt bereits den Grundstein für die Invasion. Nicola Zingaretti, Sekretär der PD, peitscht die Regierung an, und Matteo Orfini, Präsident der PD, fordert: Öffnet die Häfen.

Die Sicherheitsverordnung von Matteo Salvini, die immer noch in Kraft ist, erlaubt die Landung nur für diejenigen, die sich in einer verzweifelten physischen und psychischen Verfassung befinden. „Die Botschaft ist klar: Sie kommen nur runter, wenn Sie starke körperliche Schmerzen haben, verrückt werden oder Selbstmordversuche unternehmen. Wenn Sie die Politik des ehemaligen legistischen Innenminister nutzen, um zu zeigen, dass Sie ihn nicht brauchen, um uns zu blockieren, stellen Sie trotzdem sicher, dass sein Ziel erreicht wird.

„Der erste Akt der neuen Regierung ist die Schließung der Häfen. Ich bitte, diesen Fehler sofort zu korrigieren“, sagt der Exponent der nationalen Führung der PD, Matteo Orfini. Das Schicksal der Ocean Viking ist ins Stocken geraten. Das Schiff von Sos Mediterranee und Ärzte ohne Grenzen wartet noch mit 84 Überlebenden an Bord. Davon wurden 34 am 9. September von dem Segelboot Josefa gerettet, aber die Situation auf dem Segelboot der kleinen deutschen Nichtregierungsorganisation Resqship, die 14 Meter groß war, war zu gefährlich geworden, und es war eine Übernahme erforderlich. Sie kommen aus Nigeria, Senegal und Guinea, sie haben Geschichten über Folter und Entbehrungen hinter sich. Darunter auch 18 Minderjährige und 7 Schwangere. Weder Italien noch Malta antworteten auf die Forderung nach einem sicheren Hafen.

Nicola Zingaretti, Sekretär der PD, äußerte sich dazu und sagte am Dienstag zu DiMartedì: „Die Ocean Viking“ muss für mich ohne Wenn und Aber „in einen italienischen Hafen“ einlaufen.

Loading...
Benachrichtige mich zu: