Jetzt wird’s lächerlich: WDR entschuldigt sich für „Blackfacing“ in Karnevalssendung

1780

Was ist bloß aus Deutschland geworden? Ein Kindergarten, indem die Rassismus-Debatte paranoide Züge annimmt und die politische Korrektheit bis zum Exzess aufgeplustert wird. Die selbsternannten Moralwächter drehen völlig am Rad: der Bückling der Woche ist der WDR, der Sender entschuldigt sich für „Blackfacing“ in einer Karnevalssendung aus dem Jahr 2010. Das ist doch schon krankhaft?

[…] Nach Rassismuskritik an einem TV-Zusammenschnitt früherer Karnevalssendungen hat der Westdeutsche Rundfunk (WDR) die entsprechende Passage mit einer Hinweistafel überdeckt. In der Sequenz ist die umstrittene und als rassistisch empfundene Praxis „Blackfacing“ zu sehen: Es wurden weiße Menschen auf der Karnevalsbühne gezeigt, die als Schwarze geschminkt waren.

„In diesem Video ist ein Ausschnitt aus 2010 enthalten, den wir entfernt haben. Er zeigt Personen mit „Blackfacing“ auf der Bühne. „Blackfacing“ wird mittlerweile im Karneval zurecht kritisiert und verpönt. Die Szene hätte nicht in den Zusammenschnitt aufgenommen werden dürfen.“

Die Sendung stand in der Nacht zu Sonntag im WDR Fernsehen auf dem TV-Programm. Danach kam bei Twitter Kritik auf. Auch darauf reagierte der WDR und twitterte: „So etwas darf uns nicht passieren – erst recht nicht nach den Diskussionen der vergangenen Wochen. Und es zeigt: Wir haben hier noch viel zu tun.“ […] Quelle: Welt.de

Beim „Oma-Umweltsau“-Lied wurde beim WDR wochenlang diskutiert, ob man wegen der öffentlichen Kritik überhaupt einen Handlungsbedarf sieht, schließlich handelt es sich um Satire und da wäre eine Entschuldigung unangebracht. Man legte sogar noch eine Schippe drauf, der für Sozial Media zuständige Mitarbeiter des WDR Danny Hollek twitterte: Omas sind nicht nur Umweltsäue, sondern Nazi-Säue.

Nicht nur über alte, generell über weiße Menschen kann man Witze machen oder sie gar erniedrigen. Und auch diese Aussage stammt vom Social-Media-Team des WDR: Weiße können nicht Opfer von Rassismus sein – einfach, weil sie weiß sind.

5 14 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments