Jetzt spötteln schon Chinesen: Merkel ist ein naiver Gutmensch

1
788

In Deutschland wird Merkel von einer lauten Minderheit in den Himmel gelobt, mit Aussagen „Deutschland kann und will Flüchtlinge aufnehmen“ und „das Asylrecht kennt keine Obergrenzen“ ging sie als „Flüchtlingsmutti“ nicht nur in die deutsche Geschichte ein, sondern wurde in allen arabischen Ländern als Heilsbringerin gefeiert. Es war wirklich herzerwärmend, wie sich die damaligen Regierungsparteien gegenseitig auf die Schultern klopften und Merkel sich selbst und die Getreuen lobte und von Erfolgen schwärmte, die sie selbst meinte zu erkennen.

Wenn man Merkels Reden verfolgt, so schleicht sich das Gefühl ein, mit jedem weiteren Satz würde sich ein Heiligenschein über ihrem Kopf breit machen. Was für eine tolle Frau, sie kümmert sich wirklich um alles, ist um das Wohl fremder Bürger besorgt, die über Wanderrouten nach Deutschland eindrangen bzw. eindringen. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, kümmert sie sich hauptsächlich um Europa und vielleicht bald um die gesamte Welt. Völlig losgelöst von der Erde, sitzt Merkel immer noch im Elfenbeinturm.

Andere europäische Länder sehen gerade, wie das „reiche“ Deutschland mit Merkels Aufgabe mehrere Millionen Flüchtlinge „human“ zu behandeln brutal gegen die Wand läuft. Aber auch im fernen Ausland spottet man über Merkel, und im Gegensatz zu den besorgten Menschen in Deutschland, die die Wahrheit nur zu denken wagen, kreierten die Chinesen ein neues Schimpfwort für naive Menschen, die sich für „Flüchtlinge“ und „Multikulti“ einsetzen: „Baizuo“, das dem deutschen Wort „Gutmensch“ entspricht.

Da dachten „Mutter Theresa“ und die Flüchtlingshelfer sie werden für ihre Taten bewundert und gelobt, aber sie werden nur ausgelacht, und leider mit ihnen auch Deutschland, das zum Gespött der Welt wird.

[…] In China macht ein neues Schimpfwort Karriere. Es heißt „Baizuo“ (白左), übersetzt „weiße Linke“ – und wird auch auf Angela Merkel gemünzt. Baizuo steht für „naive, gebildete Menschen“, die sich zum Beispiel für Frieden, Gerechtigkeit, Flüchtlinge, Minderheiten oder die Umwelt einsetzen.

Im aktuellen „China Update“ von Merics heißt es: „Viele chinesische Internetnutzer bezeichnen Angela Merkel als Baizuo“, nachdem die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua im Zusammenhang mit dem Abbruch der Jamaika-Gespräche über „Merkels Ende und Deutschlands traurige Zukunft“ berichtet habe. Der staatliche Fernsehsender CCTV habe zudem berichtet, dass Deutschlands Stabilität „ziemlich fragil“ sei und die soziale Ordnung „leicht zerbrechen könne“.

Im „Urban Dictionary“ wird der eindeutig abwertende Begriff so erklärt: „Die Chinesen betrachten Baizuo als unwissende und arrogante Westler, die den Rest der Welt bemitleiden und sich für die Retter halten.“

Das Wörterbuch für Slang-Begriffe und auch Merics bieten diese Übersetzung zwar nicht an, aber erkennbar entspricht das chinesische „Baizuo“ dem deutschen „Gutmenschen“. Laut Merics wird „naiven Weißen“ vorgehalten, aus Gründen der politischen Korrektheit Multikulti und den Einzug „rückständiger islamischer Werte“ zu erlauben“. […] Quelle: Die Welt.de/24.11.2017

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Dank Merkels und der deutschen dickes Fell, verdrängen sie immer wieder erfolgreich, dass kein Mensch sie leiden mag, sie akzeptiert, sie schätzt, sondern ssie nur aussnutzt und auslacht.