Jetzt schlägt es 13! Gefühlvoller Umgang mit muslimischen Straftätern wird Pflicht

1
7269

Gefängnis-Irrsinn in NRW: In deutschen Haftanstalten ist die Grillsaison eröffnet. Die halalen Extrawürste für den Islam liegen schon bereit, und die Justizmitarbeiter haben gefälligst den Tisch zu decken!

Sie sitzen wegen Raub, Mord oder Vergewaltigung im Gefängnis. Doch sobald sie den Gebetsteppich ausrollen und ihren Glauben wie eine Monstranz vor sich hertragen, werden sie zu kultursensiblen Häftlingen, denen Toleranz bis in die tiefste Stahlverstrebung des meterdicken Betons entgegengebracht werden muss. Was tun, wenn die Zelle inspiziert werden soll, der Muslim aber gerade gen Mekka betet? Wie reagiert ein Gerichtsvollzieher am besten, wenn seine Klientel wünscht, dass er die Schuhe vor der Wohnungstür auszieht?

Das alles ist in zunehmendem Maß Alltag, auf den anscheinend unbedingt Rücksicht genommen werden muss. Unmöglich für JVA-Angestellte, die es bisher bloß mit schnöden deutschen oder europäischen Straftätern ganz ohne Samthandschuh-Plicht zu tun hatten. Doch NRW beweist erneut Kreativität: Es existiert jetzt ein eigens eingerichtetes Schulungszentrum, um Muslime im Gefängnis besser zu verstehen und auf ihre religiösen Gefühle Rücksicht zu nehmen. Kein Scherz auf Kosten der ohnehin gebeutelten Steuerzahler, sondern schwarz-gelbe Realsatire unter Armin Laschet, die sich „Kulturelle Fortbildung für Justizmitarbeiter“ nennt.

Als Experten konnte man Islamwissenschaftler gewinnen, denen jetzt die Aufgabe obliegt, Gerichtsvollzieher oder Justizbeamte zu Islambetreuungsfachkräften zu schulen. Peter Marchlewski, Sprecher des Justizzentrums, setzt dem ganzen noch die Krone auf: ❝Wir wollen da, wo es nötig ist, die deutschen Grundgesetze deutlich verteidigen.❞ Da kann man nur noch staunen! Nur da, wo es nötig ist? Welchen gekünstelten Eiertanz könnte man den Mitarbeitern ersparen, wenn man kriminelle Straftäter einfach konsequent abschieben würde? Das fordert die AfD schon in ihrem Grundsatzprogramm.

Unterstützen Sie uns in unserem Kampf gegen Justiz-Irrsinn und Extrawürste auf dem Grill der Kulturen: https://www.afd.de/aufnahmeantrag

https://www.afd.de/grundsatzprogramm (Seite 127ff)

Quelle: AfD

WDR AUDIO ZUM THEMA:

Anzeigen


Loading...
  Subscribe  
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
EckardGerlach
Mitglied

Wer ist schon so dumm und lässt sich online bei der Afd registrieren? Siehe oben der Link zum Aufnahmeantrag. Wer ist so dumm und stimmt der Datenverarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu? Hahahah! Nur die richtig Dummen! Hallo Afd, selber schuld! Es ist eine Frage der Zeit, bis alle Afd-Daten im Internet abrufbar sind. Dann lässt die SPD ihre Schergen und Bodentruppen wüten. Auch die Afd arbeitet am Volk vorbei, macht sich keine Gedanken zu dem Thema. Bleibt schön klein, so will es auch das Establishment! Gratuliere!