Jetzt gibt es die ersten „Corona-Partys“ – Was ist los mit unserer Gesellschaft?

1256

Liebe Leser, jeder von uns bekommt mit, was gerade in und mit unserem Land passiert. Das öffentliche Leben wird nun – in Anbetracht der Bedrohungssituation völlig zu Recht! – drastisch eingeschränkt, und so mancher wird sich in den nächsten Tagen und Wochen wundern, welche weiteren Maßnahmen noch folgen werden.

Leider scheint es Menschen zu geben, die glauben, dass das alles nur für die anderen, aber nicht für sie gilt. Wie kann man beispielsweise allen Ernstes nun, wo Diskotheken und Clubs geschlossen sind, zu privaten „Corona-Partys“ einladen?

Man hört, das vermeintliche Ziel solcher Partys sei eine frühzeitige Ansteckung, um es „schnell hinter sich zu haben“ und anschließend immun zu sein.

https://www.nzz.ch/…/warum-corona-partys-keine-gute-idee-si…

Wie kurzsichtig und selbstbezogen kann man sein?

Selbstbezogen deshalb, weil diesen Leuten offenbar nur ihr eigenes schnelles Vorankommen im Leben wichtig ist. Dass sie im infizierten Zustand eine permanente Gefahr darstellen für andere Menschen, insbesondere aus den Risikogruppen, ist ihnen entweder nicht bewusst oder, noch viel schlimmer, es ist ihnen vollkommen egal.

Und kurzsichtig deshalb, weil diese Leute offenbar noch nicht einmal einen ausreichenden Blick in die anderen Länder geworfen haben, in denen das Virus derzeit wütet, insbesondere nach Italien. Hätten sie dies nämlich getan, wäre ihnen deutlich geworden, dass es eben auch bei vermeintlich fitten, recht jungen Patienten zu schwersten Komplikationen bis hin zum Tod kommen kann.

Solche Partys sind also ein Brandbeschleuniger für die sich täglich verschärfende Krise; sie haben strikt zu unterbleiben! Jeder, der zu so etwas einlädt, muss sich die Frage gefallen lassen, ob er noch Herr seiner Sinne ist.

Was, so frage ich, ist mit unserer Gesellschaft los? Ist es für solche Zeitgenossen noch nicht einmal ausreichend, wenn nun allerorten und rund um die Uhr die Dringlichkeit der Situation deutlich gemacht wird, verbunden mit der Maßgabe, sich einfach an die Vorgaben der Experten zu halten?

An die Vorgaben der Experten, die zum Glück endlich – wenn auch leider deutlich zu spät – von der Regierung umgesetzt werden!

Übrigens stellt sich die Frage, was mit unserer Gesellschaft los ist, auch an manch anderer Stelle, beispielsweise beim permanent zu beklagenden Diebstahl von Desinfektionsmitteln in Krankenhäusern, bis hin zu Kinderkrebs-Stationen, wie mir Ärzte persönlich glaubwürdig versicherten. Wie schäbig!

Eine solch schäbige Einstellung muss enden, genau wie bei so manchem geradezu absonderlichen Hamstereinkauf: Niemand braucht auf einen Schlag mehrere hundert Rollen Toilettenpapier, und alle anderen Kunden, die an diesem Tag ihren normalen Bedarf decken wollen, sehen danach nur noch die leeren Regale. Was soll das?

Uns allen muss bewusst werden: Unser Land steht am Beginn der schwersten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg, und wir ALLE sind davon betroffen. Wir werden diese Krise nur GEMEINSAM bewältigen können, nicht gegeneinander.

Zeit, diese Krise gemeinsam zu bewältigen. Zeit daher für Zusammenhalt und Vernunft. Zeit für die #AfD.

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments