Jetzt drehen sie durch: Konstanz ruft den „Klima-Notstand“ aus!

14
1275

Von Jörg Meuthen: Liebe Leser, am 17. Februar 1962 (und damit übrigens lange vor jeder linksgrünen Panikmache in Sachen Klimawandel!) ereignete sich in Hamburg eine furchtbare Flutkatastrophe, die 340 Menschen das Leben kostete. Kurz nach Mitternacht wurde in den Deichgebieten der Notstand ausgerufen.

https://www.ndr.de/…/Sturmflut-1962-Die-grosse-Rettungsakti…

Den Notstand auszurufen, das macht man als verantwortlicher Politiker nicht mal eben so im Handumdrehen. Dazu müssen wirklich furchtbare und dramatische Dinge passiert sein, die Menschen akut an Leib und Leben bedrohen.

Genau deshalb ist landauf, landab in den Köpfen der Bürger der Notstand als ultima ratio des Regierungshandelns verankert – einer Regierung, die in Anbetracht dramatischer Ereignisse mit dem Rücken zur Wand steht.

In Konstanz am Bodensee scheint dies nun soweit zu sein. Diese Stadt hat nun nämlich den „Klima-Notstand“ ausgerufen.

Ja, Sie haben richtig gelesen: Eine deutsche Stadt ruft den „Klima-Notstand“ aus. Genau genommen natürlich nicht die Stadt selbst, sondern ihre örtlichen Politiker.

https://www.focus.de/…/konstanz-erste-deutsche-stadt-ruft-d…

Der Gemeinderat dieser Stadt hat damit allen Ernstes eine Resolution der Schulschwänzer-Bewegung „fridays for future“ angenommen. Was für eine lachhafte Provinzposse.

Und zugleich: Was für eine Verantwortungslosigkeit der beteiligten Politiker. Sie schüren mit dem hanebüchenen Begriff „Klima-Notstand“ vollkommen falsche Assoziationen bei ihren Bürgern.

Man darf aber davon ausgehen, dass das genauso gewollt war, denn wie sagt Klein-Greta: „Ich will, dass Ihr in Panik geratet“.

Den „Klima-Notstand“ in einer deutschen Stadt auszurufen, das ist genau die Art von lachhafter Panikmache, wie sie diesem schwedischen Schulmädchen und ihren Hintermännern vorschwebt.

Politiker, die derartigen Nonsens auch noch unterstützen, stehen für eine Geisteshaltung, die ich hier an dieser Stelle schon mehrfach mit einem Satz umschrieben habe: Deutschland ist verrückt geworden.

Ganz konkret bedeutet der Konstanzer Nonsens nun übrigens, dass alle künftigen Entscheidungen der Stadt unter einen „Klima-Vorbehalt“ (was auch immer das sein mag) gestellt werden.

Vielleicht stellen Sie, liebe Leser, Ihren nächsten Besuch in der Stadt Konstanz ja auch unter einen „Klima-Vorbehalt“? Bestimmt ist man Ihnen in Konstanz sehr dankbar, wenn Sie dieser Stadt helfen, sich auf der Klima-Landkarte unsichtbar zu machen!

Möglicherweise hilft das ja bei der Wiederherstellung des gesunden Menschenverstandes, der im Konstanzer Gemeinderat vollkommen abhanden gekommen zu sein scheint – der Notstand in Sachen „Mangel an gesundem Menschenverstand“ ist jedenfalls offensichtlich.

Zeit für gesunden Menschenverstand statt Ausrufung des „Klima-Notstands“. Zeit für das Ende der unverantwortlichen Panikmache. Zeit für die #AfD.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
docsavage
Mitglied
docsavage

War Schwedengretel mal wieder „zu Besuch“?
Welche Partei regiert diese Stadt? Lasst mich raten……
Bitte überall verbreiten, dass dort dieser Notstand , dass das Klima dort so schlimm ist – so dass KEINE Besucher/Touristen, Kunden für ansässige Firmen, Investoren, Immobilieninteressenten etc. mehr dahin kommen – also KEIN Geld mehr dahin fließt. Die Deppen, die das verbrochen haben, muss der eigene Schwachsinn SOWAS VON um die Ohren fliegen bzw. auf die Füße fallen ! Leider wird es so sein, dass es der kleine Bürger ist, der da drunter leidet. Andererseits hat „man“ ja dort so gewählt….

Bingo
Mitglied
Bingo

Ulrich B. (CDU) ist Oberbürgermeister der Stadt Konstanz !

docsavage
Mitglied
docsavage

Aha, da lag ich ja gar nicht sooo daneben….. Das „große Vorbild“ mit der Raute des Grauens hat sich ja genau so linksrotgün versiffen lassen und und gerät in Extase, wenn Schwedengretel wieder irgendwelche Öko-Klima-Protestphrasen raushaut.

BB
Mitglied
BB

Hinter dieser kleinen bescheuerten Göre steckt eine ganze PR – Maschinerie!
Und wo fallen die Leute am Besten darauf rein..richtig, in Doofland!
Diese Dummkinder laufen jeden Freitag für ein “ besseres Klima “ ungeachtet der finanziellen Folgen, denn der angebliche Klimawandel wird zur kompletten Ausbeutung benutzt. Siehe CO2..die Verteuerung wird für ALLE erheblich sein!
Aber diesen Gören ist es scheissegal wo das Geld herkommt!

docsavage
Mitglied
docsavage

Das böse Erwachen kommt für die selbst, spätestens dann, wenn sie soweit sind, in RENTE zu gehen und die gaaaaanz langen Gesichter bekommen bei dem was sie noch kriegen oder besser gesagt, was sie NICHT bekommen wegen dem GROSSEN LEEREN Topf! Ja so ist das – die Käseklauer von morgen.

Nyah
Mitglied
Nyah

Och das“ Erwachen“ kommt schon eher ,wenn es deswegen die ersten Jobverluste gibt….

docsavage
Mitglied
docsavage

Darum der Zusatz „spätestens“…… -Oberlehrermodus off-

Nyah
Mitglied
Nyah

Ja Herr Oberlehrer habe verstanden…nervt

Nyah
Mitglied
Nyah

Na ja irgendwie muss man ja die zukünftige C02 Greta Steuer begründen…..

Democratico
Mitglied
Democratico

Heidewitzka – aber – keine Sorge, der Schuss geht nach hinten los. Alles Wasser auf die AfD-Mühlen.

leevancleef
Mitglied
leevancleef

Flutkatastrophe 1962. Und dort gab es einen Innensenator Helmut Schmidt, der gewiss noch weitaus Schlimmeres verhindert hat.
https://www.youtube.com/watch?v=tymA51g7hoQ
Solche Politiker braucht das Land.
Und Konstanz ruft den Notstand aus. Die wissen nicht was Not ist!

Nyah
Mitglied
Nyah

Wie doof sind eigentluch unsere Politiker und Bürgermeister/rinnen. .Und wie schlimm das offensichtlich noch dümmere Bürger drauf reinfallen

docsavage
Mitglied
docsavage

Das sind dieselben, die immer noch glauben, dass die Fluchtsimulanten im Mittelmeer aus „Seenot“ gerettet werden müssen.

Carl Stephen Berg
Mitglied
Carl Stephen Berg

Klimaflüchtling im eigenen Land, ein Luxus den sich nicht jeder leisten kann… 😉