Italien blockiert ein „Rettungsschiff“ – in Spanien darf es anlegen

438

Erstmals hat Italien einem Rettungsschiff mit Flüchtlingen die Einfahrt in einen Hafen verwehrt. Die Machtdemonstration soll die künftige Linie der neuen italienischen Regierung in der Migrationskrise zeigen.

Italien sowie Malta verweigerten dem Rettungsschiff „„Aquarius“ in einen Hafen ihres Landes einzulaufen und die 629 Versorgungssuchenden aufzunehmen. Salvini erklärte: von heute an sagt Italien Nein zur illegalen Einwanderung. Nun springt Spanien in die Bresche und nimmt die Goldstücke auf, und sendet ein Signal für den Zustrom weiterer illegaler Einwanderer. Hoffen wir, dass Spanien auch das Gold behält und nicht den vorrübergehenden Samariter spielt.

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments