Italien: Binnen eines Tages 4.500 „Flüchtlinge“ im Mittelmeer aufgegriffen

0
274

Am Donnerstag wurden 4.500 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer gerettet. Nach einer Periode schlechten Wetters sei damit binnen eines Tages die sonst in einer Woche übliche Zahl erreicht worden, sagte ein Mitarbeiter der italienischen Küstenwache, berichtet n-tv.de

Mittlerweile sollte es jedem klar sein, dass das ganze Durchreise auf maroden Booten heißt und die Rettung nur das geplante Abschluss-Szenario darstellt. Man sollte aufhören das Wort „retten“ zu benutzen. Das Aufsammeln der Migranten ist Teil der Flüchtlingsroute und fest eingeplant. Diesen Fährdienst als Rettung zu bezeichnen ist irreführend.

Anzeigen


loading...