Italien: Afrikaner vergewaltigt Ukrainerin (55) auf offener Straße

5636

In Italien filmte eine Überwachungskamera wie ein 27jähriger Illegaler aus Guinea eine 55jährige Ukrainerin auf offener Straße vergewaltigt. Das Opfer ist traumatisiert und liegt im Krankenhaus. Unfassbar: Die Empörung der Systemmedien entlud sich in der Folge nicht auf jene, deren fehlgeleitete Willkommenspolitik solche Untaten erst ermöglicht. Sondern auf jene Politikerin, welche auf die untragbaren Zustände hinwies!

Der Vorfall spielte sich tagsüber im Zentrum der italienischen Stadt Piacenza ab. Der Mann habe der Frau aufgelauert und sie auf den Bürgersteig geworfen. Dann verging er sich an der wehrlosen Frau in einer Seitengasse.

Giorgia Meloni, Chefin der nationalistischen Partei Fratelli d’Italia postete das zensierte Video auf Facebook. „Man kann angesichts dieser grausamen Episode sexueller Gewalt gegen eine ukrainische Frau, die tagsüber in Piacenza von einem Asylbewerber begangen wurde, nicht schweigen“, schrieb Meloni.

Weiterlesen (Video im Artikel) auf Wochenblick.at

Folgt Politikstube auch auf: Telegram