IS-Anhängerin Fatima M. nach Deutschland zurückgekehrt

7
1183

Nach der Entlassung aus irakischer Haft ist die IS-Anhängerin Fatima M., die in Tschetschenien geboren wurde und den deutschen Pass besitzt, am Montag in Frankfurt/Main gelandet. Die 31-Jährige träumte gemeinsam mit ihrem Ehemann von einem Leben nach streng islamischen Regeln, schlossen sich dem IS an und wussten, dass dieser eine Mörderbande ist. Nun ist sie halt wieder in Deutschland – im Versorgungsnetz der Ungläubigen.

RT Deutsch berichtet:

Eine von vier im Irak zu Haftstrafen verurteilten deutschen IS-Anhängerinnen ist wieder frei und zurück in Deutschland. Fatima M. sei am Montag in Frankfurt gelandet, berichtete der NDR. Die 31-Jährige habe den Flughafen nach einer Durchsuchung und erkennungsdienstlichen Behandlung verlassen dürfen. Dem Bericht zufolge ermittelt der Generalbundesanwalt gegen die Frau, ein Haftbefehl liegt derzeit aber nicht vor. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe äußerte sich dazu am Dienstag auf Anfrage nicht.

Nach den NDR-Informationen war Fatima M. vor vier Jahren mit ihrem Ehemann und zwei Kindern in den Irak gezogen, um sich der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) anzuschließen. Der Mann sei bei Gefechten gestorben, die Söhne gälten seit einem Luftangriff als vermisst. Ein Gericht in Bagdad habe sie zu einem Jahr Haft verurteilt, diese Strafe sei inzwischen verbüßt.

Dem Anwalt von Fatima M., Gabor Subai, zufolge ermittelt der Generalbundesanwalt wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung und eines möglichen Kriegsverbrechens.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Na und wird auch nicht die letzte sein mit Rundumvollversorgung der Ungläubigen….was sind wir ein lächerliches Land…..kein Wunder das die Idioten all hier landen

Carl Stephen Berg
Mitglied
Carl Stephen Berg

Na dann kriegt sie hier jetzt Stütze, Wohnung, Möbel, einen Flachbildfernseher und volle Kanne Integrationskurse mit Psychologen und Therapeuten, Schwimmen mit Delphinen, Paddeln mit “Flüchtlingen“ und tanzen gegen “rechts“. Kurz, jetzt ist sie gerettet da sie von nun an mehr Kohle abbekommt wie eine normale Familie, ganz nach dem Motto “IS-Fans & “Refugees welcome to Germoney!“. Wie auch den anderen wird ihr hier nichts passieren, warum auch, sie hat doch nichts verbrochen ausser naiv gewesen zu sein, und das zählt ja nicht?

Fausti
Mitglied
Fausti

Dieses Dre ……ck sollte wieder nach Tschetschenien geschickt werden, wo sie ja her kommt und nicht von unseren Steuerzahlern durchgefuttert werden. Es ist wirklich erbärmlich, wie mit den Geld der deutschen Steuerzahler umgegangen wird. Dieses Geld, was die erhält käme jeden armen Bürger in unserem Land gerade recht. Und wie die an die deutsche Staatsbürgerschaft kommen konnte, ist auch schleierhaft und müsste auf dieses Vergehen hin entzogen werden.

Bingo
Mitglied
Bingo

Wir können es nicht glauben !
IS Anhängern müßte sofort die DE Staatsangehörigkeit entzogen werden.

obo
Mitglied
obo

Wer mit Verbrechern gemeinsame Sache macht, ist selbst ein Verbrecher und als so etwas muß man dieses Weib auch behandeln.Hoffentlich bleibt deren Brut auch weiterhin verschollen, fehlte noch daß diese auch noch im Zuge von Familienzusammenführung,in unser Land geholt werden würden.Wieso aber ist diese Tschetschenin, eine deutsche Bürgerin mit deutschen Pass. Wer hat sich da mal wieder bestechen oder betrügen lassen ,wie so oft, wenn die deutschen großzügig vergeben werdenEine katze , welche in einem Fischladen ihre Jungen bekommt, so sind diese auch keine Fische ,oder Katzenfische. Genau so ist es bei Migranten ,oder Wirtschaftsinvasoren.Ein Ausländer bleibt ein Ausländer, ist… Weiterlesen »

deusvult
Mitglied
deusvult

Eine Katze, die im Kuhstall geboren worden ist bleibt eine Katze! Deutscher Pass hin oder her, der ist eh nichts wert steht ja nicht mal eine Staatsangehörigeit drin… Staatsangehörigkeit fragt nach einem Staat, den kann die BRD nicht liefern.

„Deutsch“ ist Adjektiv und Sprache, aber kein Deutschland, bei den Schweitzern steht die schöne Schweiz darin. Also soll dieses IS-Miststück bleiben, wo der rote Klatschmohn wächst.

docsavage
Mitglied
docsavage

jaaa, her damit… teilt aber vorher mit, wo die ankommt bzw. absteigt. Schätze es wird sich schon eine/-r finden, der nicht mit Teddys wirft, sondern den Empfang mit einer 357 Magnum etwas interessanter gestaltet…..