Impfzwang in Österreich: Warn-Streik am 1.12.2021

2826

Mehr als zwei Millionen Österreicher sind ungeimpft. Sie wollten sich die gefährlichen Genspritzen bisher trotz aller Regierungs-Propaganda nicht verpassen lassen. Jetzt sollen sie mit vollkommen irrwitzigen Strafen dazu gezwungen werden. 14.400 Euro jährlich will die Regierung den Gegnern der staatlichen Zwangsimpfung abverlangen. Zahlreiche Initiativen rufen deswegen zum morgigen WARN-STREIK auf.

Damit das System sieht, dass es viele sind, die sich selbst bei Androhung rigoroser Strafen nicht dem gefährlichen Impfzwang unterwerfen, wollen viele Berufstätige morgen der Arbeit fernbleiben. Sie nehmen sich meist Urlaub oder Zeitausgleich. Sichtbaren Protest wollen sie im Zuge von Demos ab 13 Uhr vor den Landesregierungen und in Wien am Maria-Theresien-Platz leisten. Dort wollen sie den Entwurf zum Impfpflicht-Gesetz zerreißen.

Mehr auf Wochenblick.at

Folgt Politikstube auch auf: Telegram