Ich habe den Beleidiger vom Amokläufer in München angezeigt

3
916

Diese Frau hat den Anwohner, der den Attentäter von München beschimpft hatte, angezeigt. Hört euch die Argumente an, die zur Anzeige geführt haben. Uns fällt dazu nichts ein, außer Irrsinn.

Anzeige

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon kurz nach der Wahl werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 faulen Merkel Lügen! Hier die schockierende Wahrheit. So einfach ist es Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>>Erfahren Sie HIER, wie es um Ihr Geld steht!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr
  • Nick

    Wer schon ganz unten ist, kann wenigstens nicht mehr tiefer sinken. Mit Renate K. und ähnlichem Gesindel hat sie ja „beste“ Gesellschaft.

  • Thomas Edling

    Was für eine kranke Person.

  • Kraken

    Ohne Zweifel hat sie eine Mission. Entscheidend für die Anzeige ist allerdings, dass sie den Kontakt zum „normalen“ und „einfachen“ Menschen vollkommen verloren hat. Das was sie macht indem sie Anzeige erstattet ist ebenfalls Mobbing, Mobbing der nicht durch die Bildungsmaschinerie Verbildeten, derjenigen, die nicht ihre psychologisierte (daher ideologisch indoktrinierte) Weltsicht teilen.
    Im Grunde tut sie mir leid, da sie glaubt durch solche Aktionen Statur und Bedeutung zu erlangen, ihrem Leben einen Sinn einzuhauchen. Sie macht sich nur zum Werkzeug der Entfremder, die mMn ursächlich für ihr Problem mitverantwortlich sind.
    Arme, entwurzelte, einsame Frau.