Hildesheim: 35-jährige Frau von zwei Ausländern vergewaltigt

1321
Symbolbild

Hildesheim: Die Hildesheimer Polizei sucht zwei Unbekannte, die bereits am vergangenen Mittwoch in den frühen Morgenstunden hinter dem Hildesheimer Bahnhof eine Frau vergewaltigt haben sollen. Der Fall wird erst jetzt bekannt, weil die Polizei das Opfer noch einmal befragen musste.

Die 35 Jahre alte Frau war am Mittwoch zwischen 4 Uhr und 4.30 Uhr aus der Peiner Straße kommend auf dem Heimweg. Als sie schon kurz vor dem Nordeingang des Hildesheimer Hauptbahnhofs angekommen war, kamen ihr aus Richtung der Ottostraße zwei Männer entgegen. Die beiden sollen sie plötzlich ergriffen und festgehalten haben.

Tatort an der Bahnanlage
Dann zogen sie ihr Opfer in Richtung eines Grünstreifens zwischen einem kleinen Parkplatz und dem Bahngelände. Der Polizei zufolge sollen die Unbekannten an ihrem Opfer „sexuelle Handlungen vorgenommen“ haben, ermittelt wird wegen Vergewaltigung.

Schließlich ergriffen die Männer die Flucht. Die geschockte Frau erstattete noch am Mittwoch Anzeige bei der Hildesheimer Polizei, sobald sie sich gesammelt hatte. Sie beschrieb beide Täter als südosteuropäisch wirkend. Einer der Männer soll etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und dick sein. Er wirkte etwa 35 Jahre alt und trug eine rote Baseballkappe. Zudem hatte er schwarze Sportkleidung und eine Jogginghose an. Der Mittäter war genauso groß, aber schlank. Er trug eine schwarze Lederjacke und eine dunkle Jeans.

Wer am vergangenen Mittwoch im Bereich des Nordeingangs des Hildesheimer Hauptbahnhofs Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich bei den Hildesheimer Ermittlern unter der Nummer 939-115 zu melden.

Loading...
Benachrichtige mich zu: