Henkel (AfD): Aus Wut wird Gewalt! „Flüchtlinge“ werden sich bald nehmen was sie wollen

3
1236

Aus Hoffnung wird Enttäuschung, daraus dann Frustration, die schlägt um in Wut und aus Wut erwächst Gewalt gegen uns. Zunächst wurden wir mit „religiösen Eiferern“ überschwemmt, jetzt werden wir mit Afrikanern geflutet, und letztere Gruppe glaubt tatsächlich einen Anspruch auf all unsere Wohltaten zu haben, den sie auch durchsetzen wollen und werden, weil wir ja so schwach und hilflos sind. Aus Wut auf uns, wird schon sehr bald Gewalt gegen uns und dann Gnade uns Gott. Wir müssen das um fast jeden Preis verhindern, die AfD muss auf der Straße und in den Parlamenten dafür Sorge tragen, dass die Bevölkerung endlich aufwacht.

Anzeigen


Loading...
  Subscribe  
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Maggus
Gast

Herr Henkel hat ja so recht. Jeder blinde sieht was hier abgeht. Trotzdem schweigen noch viele und warten auf bessere Zeiten, die durch aussitzen selbstverständlich nicht kommen werden.

ketzerlehrling
Gast

Leider macht die AfD das, was Politiker am Besten können. Reden. Richtig, raus auf die Straße, ran an die Bürger. Die Bürger miteinbeziehen, nicht an ihnen vorbei. Wenn die AfD an Wählern zulegen will, eine sog. Volkspartei werden will, sollte sie dies klüger anstellen.

Rainer
Gast

Was tun Sie denn?
Ihr Beitrag zeigt, das Sie keine Ahnung haben.
Die AfD gibt sich die größte Mühe das dumme Wahlvolk aufzurütteln. Haben Sie überhaupt eine Ahnung, wie ängstlich und gleichgültig die größtenteils hirngewaschenen Mitbürger sind?
Nein, es muss noch schlimmer werden, bevor sich echter Widerstand regt. Wenn es dann nicht schon zu spät ist.