Helge Lindh (SPD): Schuld am islamistischen Mord in Dresden ist natürlich Deutschland!

1859

Anabel Schunke: Genau Helge. Schuld ist nicht die barbarische Ideologie mit der der Täter aufgewachsen ist, sondern, na klar, Deutschland.

Dann muss aber auch die Frage erlaubt sein, wie es dazu kommt, dass sich solche Menschen in Deutschland radikalisieren können. Wo tun sie das? Durch wen tun sie das? Durch uns „böse Nazis“ oder doch eher dadurch, dass Parteien wie die SPD und Politiker wie du, Helge, seit Jahren und Jahrzehnten dafür sorgen, dass sich die islamistische Infrastruktur u.a. durch Finanzierungen der Moscheen aus dem Ausland, euer Wegsehen und eure Relativierungen bis hin zu aktiver Unterstützung der konservativen Verbände, ungehindert ausbreiten konnte?

Und noch etwas: die beste Prävention wäre übrigens, wenn man diese religiösen Radikalinskis aus den islamischen Ländern (und das sind sie nahezu alle auch ohne dass sie Islamisten sind), gar nicht erst zu Hunderttausenden ins Land lässt. Dann hätte man auch noch einen Überblick darüber, wer sich hier wie wann und wo radikalisiert.

Der Grundstein für die Radikalisierung bei solchen Leuten ist die Sozialisation in einem streng-islamischen Land. Und die wirst du bei den meisten nie aus dem Kopf herausbekommen, Helge.

Übrigens wurde der Typ im Knast mit allen Deradikalisierungsmaßnahmen und Angeboten zugeschüttet. Er hatte wohl einfach trotzdem keinen Bock darauf!

5 16 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments