Heiligenhaus: Libanese schlägt am Rande eines eskalierenden Clanstreits Polizisten krankenhausreif

0
1014

Am Donnerstag, dem 17.11.2016, gegen 21:20 Uhr, erhielt die Polizei fernmündlich Kenntnis über eine bevorstehende Auseinandersetzung zwischen Angehörigen zweier Großfamilien libanesischer Herkunft. Bei umgehend eingeleiteten Aufklärungsmaßnahmen stellte die Polizei am Basildonplatz in Heiligenhaus zwei größere streitende Personengruppen fest. Um eine Eskalation der Streitigkeiten bzw. eine drohende Schlägerei zu verhindern, trennten die Polizisten die Parteien und stellten die Personalien der ca. 25 Beteiligten fest. Bei der Durchsuchung der Männer im Alter zwischen 18 -37 Jahren fanden die Beamten u.a. eine PTB-Waffe und ein Messer. Beide Gegenstände wurden von den Beamten sichergestellt.

Im Rahmen der polizeilichen Nachaufsicht im Heiligenhauser Stadtgebiet beabsichtigten zwei Beamte gegen 00:45 Uhr, an der Wülfrather Straße, zwei weitere Personen zu überprüfen. Dabei erhielt ein 45-jähriger Polizeibeamter unvermittelt von einem der Männer einen Faustschlag ins Gesicht. Der Beamte erlitt hierdurch Verletzungen und musste anschließend in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Er ist bis auf weiteres nicht dienstfähig. Der bislang unbekannte Täter konnte trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen unerkannt von der Örtlichkeit flüchten. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.