Hauptsache ein Migrant: Krankenschwester enttarnt falschen Arzt aus Libyen

8
2327

Die Willkommenskultur ist derart ausgeprägt, dass Hochstapler aus fernen Ländern ein leichtes Spiel haben sich als Ärzte auszugeben und ihre „zwielichtigen Dokumente“ ohne nennenswerte Prüfung anerkannt werden. So ein Fall ist ein 38-jähriger Libyer, der nie ein Medizinstudium absolvierte, der Arzt spielen durfte und auf Patienten losgelassen wurde, bis eine Krankenschwester seine Inkompetenz bemerkte und Schlimmeres verhinderte.

Tag24.de berichtet:

Der hohen Aufmerksamkeit einer Krankenpflegerin ist es zu verdanken, dass einige Patienten in einem Krankenhaus in Kassel nichts Schlimmeres passiert ist. Wie „HNA“ berichtet, konnte sie einen Mann entlarven, der sich als falscher Arzt ausgab. Der Beschuldigte ist libyscher Abstammung und hatte sich im Frühjahr bei der Klinik beworben. Er bekam eine Stelle als Aushilfe für Bereitschaftsdienste.

Der falsche Mediziner sei über die Arbeitszeit nicht weiter groß aufgefallen. Er hätte Diagnosen erstellt und Blutuntersuchungen und Röntgenbilder angeordnet. Nach einigen solcher Dienste erkannte eine Krankenschwester allerdings, dass bei dem Mann irgendwas nicht mit rechten Dingen zugehen kann. Demnach habe er eine Bluttransfusion vorbereitet und dabei keinesfalls auf die standardisierten Richtlinien geachtet. Weiterlesen auf Tag24.de

Spürnase: Jacqueline S.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Petrus
Mitglied
Petrus

Der exodus der deutschen Bevölkerung nimmt ganz neue Formen an

obo
Mitglied
obo

Achso, der Libyer hat schon mal wegen solchen Betruges in Haft gesessen. Wieso aber , konnte er jetzt wieder seine Fachkräftekompetenz unter Beweis stellen? Wieso ist er nicht nach seiner Haft und nach den Betrügereien mit den vermieteten ,nicht existierenden Wohnungen ausgewiesen worden. Sind denn heute alle nur noch bekloppt?Nagut, er sitzt jetzt wieder ein,vieleicht bekommt er jetzt eine Anstellung als Gefängnissarzt.Ich kann mir sehr gut vorstellen,daß diese Fachkraft, nicht der Einzige mit 0-Ahnung von irgendwas ,ist. Ja gut, bei einer Regierung, mit ministern , welche auch keinerlei Ahnung von dem haben, was sie machen sollten, sind solche Fachkräfte kein… Weiterlesen »

BB
Mitglied
BB

Der ist nicht die Einzige “ Fachkraft “ in den Kliniken!!
Schaut genau hin ,wer zu euch ans Krankenbett kommt…….

Presi
Mitglied
Presi

Sowas sehe ich täglich. Ist die Krankenschwester jetzt ein Nazi.

Carl Stephen Berg
Mitglied
Carl Stephen Berg

Erschreckend wie weit die Dummheit Früchte trägt und wir (nicht alle) uns selber auflösen im kollektiven “Gutsein“. Hauptsache wir schaffen eine bessere Welt, eine gerechtere und auf jeden zugeschnittene. PS: wer es jedem recht machen will wird an der Tatsache scheitern dass es nur eine funktionierende Staatsform gibt. Und leider wird sie seit langer Zeit missbraucht (ziemlich alle Politiker) und produziert solche Ungeheuerlichkeiten wie oben im Artikel. Man kann sich auch hier nur denken: Dunkelziffer nicht vergessen, eigentlich wie bei allem… Dumm nur dass die absolute Mehrzahl der Schafe sich die absolute Wahrheit der Tagesaktualität bei den Mainstream-Medien abholt um… Weiterlesen »

Bingo
Mitglied
Bingo

Solche „Ärzte“ bitte alle nach in die Hauptstadt – B. !!

Fausti
Mitglied
Fausti

Da können einen Zweifel für einen Krankenhausaufenthalt in Zukunft ankommen, Wer weiß, wie viel solcher Typen sich in solchen noch aufhalten. Durch meinen Mann, der sich im letztem Jahr mehrmals im Krankenhaus befand, habe ich viele solche südländische Typen als Ärzte gesehen und man hat sie sehr schlecht verstanden. Sie haben ein ganz schlechtes deutsch gesprochen, sodass man oft nachfragen musste.

Helga
Mitglied
Helga

Hatte vor zwei Monaten Pech, bin mit dem Fahrrad in eine Alkoholkontrolle geraten. Genug für eine Blutentnahme.
Im Krankenhaus kam tatsächlich ein exotischer Mensch, um Blut zu ziehen.
Meinem sofortigen Protest wurde umgehend nachgegeben. Der drehte sich in der Tür um und kurz darauf erschien eine deutsche Schwester oder Ärztin.

Ich habe solche Meldungen bezüglich falscher Ärzte schon früher gelesen, daher mein Misstrauen. Es tut mir leid, möglicherweise einem echten Arzt vor’s Schienbein getreten zu haben, doch das Risiko musste ich eingehen.