„Hart aber fair“ – Lungenfacharzt über Fahrverbote: Der Grenzwert ist ein Witz

4
1175

ARVE Fehler: The video is likely no longer available. (The API endpoint returned a 404 error)

Die gestrige Ausgabe von „Hart aber fair“ widmete sich dem Diesel, die Diskussionsrunde bei Plasberg lautete unter dem Titel „Grenzwerte geschätzt, Motoren manipuliert: ein Land im Diesel-Wahn?“. Unter den Gästen in der Plauderrunde u.a. die stellv. Bundesgeschäftsführerin der Deutschen Umwelthilfe (DUH) Barbara Metz und Prof. Dr. Dieter Köhler, Facharzt für Pneumologie und ehem. Präsident der Gesellschaft für Lungenheilkunde.

Interessant der Austausch zwischen den beiden Kontrahenten, für Prof. Köhler ist der Grenzwert völlig aus der Luft gegriffen und wissenschaftlich nicht zu begründen, denn dieser bezieht sich auf eine ziemlich unwissenschaftliche Studie der WHO aus den 80er-Jahren, zudem sind Stickoxide außerdem kein Problem für den Körper. Der Organismus ist sehr wohl in der Lage, mit diesen Stoffen umzugehen. Das sah Barbara Metz natürlich ganz anders. „Dieser Grenzwert wurde seither mehrfach in einer großen Anzahl von Studien überprüft“. Köhler hielt dagegen: „Für diese Studien hat man aber nie neue Daten erhoben, sondern immer wieder auf Werte aus alten Studien zurückgegriffen.“

„Fahrverbote sind völliger Unsinn, weil der Grenzwert ein Witz ist“, meint Pneumologie-Facharzt Dieter Köhler. „Selbst, wenn er doppelt so hoch wäre, gibt es kein Gesundheitsrisiko.“

Bereits im November 2018 kritisierte Prof. Köhler die EU-Grenzwerte für Stickoxide in der Sendung „stern TV“: „Stickstoffdioxid in den aktuellen Grenzwerten führt zu keinem einzigen Toten und zu keiner einzigen Lebensverkürzung in Europa. Dazu sind die Werte viel, viel zu niedrig.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Bingo
Mitglied
Bingo

Klar, stimmt doch ! Die Menschen, die ständig einen Laserdrucker bedienen, sind viel höheren
Schadstoff-Werten ausgesetzt !
Aber mit dieser Gruppe läßt sich kein Geld verdienen, haben keine Lobby.

FX9799
Mitglied
FX9799

Wird Zeit, das diese DUH endlich verboten wird.
Die haben mit Umwelt soviel am Hut wie die Grünen, nämlich nichts.
Deren einzige Arbeit ist es nur, mit Abmahnungen und Klagen,
möglichst viel Geld zu machen.

Lindwurm
Mitglied
Lindwurm

Das Gesicht von Özdemir, „Ich versteh nix, aber ich tu mal hochintelligent“.

obo
Mitglied
obo

Klar, die deutsche Umwelthilfe, eine Organisation, welche mit deutschen Steuergeldern bezahlt wird, hat mehr Ahnung als ein Proffessor für Lungenerkrankungen.Die DUH möchte natürlich,ohne Beweise,ohne Fakten und Belege für ihr Geschwafel Recht behalten. Das ist so, wie bei Merkel, die entgegen aller sehender Mnschen, in Chemnitz eine Hetzjagd sah.Wenn die DUH mit ihren Lügen konfrontiert wird, finden die es natürlich nicht so lustig, denn dieser Verein, welchen eh keiner braucht,würde ihre Daseinsberechtigung verlieren und die Finanzierungen würden eingestellt werden.