Hannover: 16-Jähriger geschlagen, getreten, gemessert, beraubt

0
251

In der Nacht von Freitag auf Samstag haben drei Täter an der Peiner Straße einen 16-Jährigen überfallen, mit einem Messer verletzt und ausgeraubt. Zwei der Männer sind von Polizeibeamten festgenommen worden.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der Jugendliche gegen 23:00 Uhr mit einem Fahrrad entlang der Peiner Straße unterwegs. In Höhe eines Spielplatzes wurde er unvermittelt von einem der Täter vom Fahrrad getreten und stürzte. Am Boden liegend attackierte ihn das Trio mit Schlägen und Tritten und verletzte ihn weiterhin mit einem Messer. Anschließend forderten sie von ihm Wertsachen. Der Jugendliche versuchte wegzulaufen und wurde dabei von einem der Räuber verfolgt und erneut angegriffen. Danach flüchten die Täter mit Beute in unbekannte Richtung. Die alarmierten Polizeikräfte konnten im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung – bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde – zwei der Männer (17 und 18 Jahre alt) in unmittelbarer Tatortnähe festnehmen. Bei einem der Verdächtigen fanden die Beamten Diebesgut. Ein Rettungswagen transportierte den schwer verletzten Jugendlichen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Auf Antrage der Staatsanwaltschaft Hannover sind die beiden Festgenommenen gestern einem Haftrichter vorgeführt worden, er erließ gegen den 18-Jährigen Haftbefehl. Sein Komplize wurde entlassen.

Der dritte Räuber ist weiterhin flüchtig und zirka 18 bis 20 Jahre alt, ungefähr 1,80 bis 1,85 Meter groß, von sportlicher Statur sowie südländischer Erscheinung.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Süd unter der Telefonnummer 0511 109-3620 entgegen. /now

Anzeigen


loading...