Hannelore Kraft in Sonsbeck: Keine Hilfe für Unwetter-Betroffene

2
641

0259

Als Steuerzahler kann man sich schon verhöhnt vorkommen, wenn es darum geht, der eigenen Bevölkerung zu helfen, wird sich gewunden bis zum geht nicht mehr. Erst geht es mit Versprechungen auf Wählerstimmenfang, wenn dann der Posten gesichert ist, zählen die Menschen nicht mehr.

Unwetterschäden in Sonsbeck, abwiegelnde Worte von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) für die Bürger: Kein Hilfe für die Betroffenen. An solche abwiegelnden Worte kann man sich nicht erinnern, als es um die Kosten für die Aufnahme von „Flüchtlingen“ ging, da kann der Geldsack nicht groß genug sein, aber wehe einer der Steuerzahler braucht Hilfe, da wird das Geldsäckel schnell wieder weggepackt.

Der Deutsche schaut gelangweilt drein und wartet auf bessere Zeiten, auch wenn ihm das Wasser schon bis zum Hals steht. Milliardenspritzen in alle Himmelsrichtungen gehen flugs von der Hand. Für eigene Landsleute, welche das Steuersäckle erst einmal gefüllt haben, ist in der Not kein Geld da.  Wirklich jämmerlich!

Anzeigen
loading...
Sortiert nach:   Neuste | Älteste | Beste Bewertung
NoDhimmi
Gast

Einfach nur Pech. Sind halt „nur“ Deutsche in Deutschland. Da kann man keine Loorbeeren sammeln

Klaus
Gast

es gibt allerdings auch kein Land, wo so viele DOOFE rumlaufen wie in Deutschland !! ABER jeder bekommt halt, was er wählt…

wpDiscuz