Hamburger Erzbischof: Keine Einladungen mehr für AfD-Politiker

214
Symbolbild

Die Katholische Kirche in Hamburg hat angekündigt, künftig keine AfD-Politiker mehr zu Veranstaltungen einzuladen. „Eine Zusammenarbeit auf kirchenpolitischer Ebene wird es nicht geben“, sagte Erzbischof Stefan Heße laut einem Bericht des Domradios.

Auch kirchliche Ämter sollen Mitglieder der Partei nicht übernehmen dürfen. Zwar frage das Bistum „jetzt nicht an der Kirchentür nach einer Parteimitgliedschaft“. Doch wenn bekannt sei, „daß jemand Mitglied in der AfD ist und sich gleichzeitig in der Gemeinde engagieren möchte, dann werden wir das auch thematisieren“. Weiterlesen auf Junge Freiheit.de

0 0 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Walter
Walter (@harrylustig)

Der Hamburger Erzbisschof weiß es noch nicht, die christlichen Kirchen werden
von den Radikalideologen (die zu Demos gegen Rechts aufrufen) abgeschafft und der Islam als Staatsreligion eingesetzt.

eddy
eddy (@eddy)

…..es gibt z,Zt, auch wichtigeres für die AFD zu tun….hier ist ein Land zu retten,beten kann man auch ohne Kirche.