Hamburger Beamte vergaben Aufenthaltstitel gegen Geld

307
Symbolbild

Zwei Mitarbeiter des Hamburg-Service stehen unter dem Verdacht, rechtswidrig Aufenthaltstitel vergeben zu haben, ohne die erforderlichen ausländerrechtlichen Voraussetzungen zu prüfen. Im Gegenzug sollen sie „Vorteile entgegengenommen“ haben, deren Natur noch nicht klar ist. So berichtet die Welt. Die Staatsanwaltschaft und das Dezernat Interne Ermittlungen (DIE) ermitteln wegen des Verdachts des besonders schweren Falls der Bestechlichkeit im Amt. Weiterlesen auf Apollo News.net

5 2 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Timon
Timon (@timoxx20)

Auf dem Markt in Istanbul kauft man sich Reisepässe und in Deutschland den benötigten Aufenthaltstitel. Die Korruption blüht in Deutschland prächtig.

Holger
Holger (@holger)

Geld stinkt halt nicht. Wir leben in einer Bananenrepublik.