Hamburg: Vier tote Obdachlose binnen eines Monats

2969
Symbolbild

Kälte löst nicht nur Krankheiten aus, sie kann hin und wieder auch töten, besonders dann, wenn Menschen ihr schutzlos ausgeliefert sind. Offenbar ist wieder ein Obdachloser auf Hamburgs Straßen gestorben, es könnte der vierte Kältetote sein, wie Hinz & Kunzt berichtet:

Am Morgen des 28. Novembers entdeckte die Stadtreinigung einen Toten in dem Fußgängerdurchgang unter der Lombardsbrücke. Er hatte offenbar die Nacht im Tunnel verbracht. Nach Angaben der Polizei ist seine Identität noch nicht bekannt, da er keine Ausweispapiere bei sich trug. Eine Obduktion soll jetzt die Todesursache ermitteln.

Hinz&Kunzt sind im Zeitraum vom 28. Oktober bis 28. November inzwischen vier Todesfälle bekannt. Weiterlesen auf Kinz&Kunzt

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments