Hamburg;: „Südländer“ will 16-Jährige vergewaltigen – Opfer wehrt sich erfolgreich

3
871

Hamburg:  Tatzeit: 13.06.2018, gegen 12:00 Uhr Tatort: Hamburg-Ottensen, Daimlerstraße/Gaußstraße

Zu einem bislang unbekannten Täter, der heute Mittag ein 16-jähriges Mädchen in sexueller Motivation angegriffen hat, bittet die Polizei Hamburg um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Fachdienststelle für Sexualdelikte (LKA 42) führt die Ermittlungen.

Die 16-Jährige ging auf einem Stichweg zwischen der Daimlerstraße und der Gaußstraße, als der Täter sie unvermittelt von hinten attackierte. Er riss sie zu Boden und versuchte, sexuelle Handlungen an ihr vorzunehmen. Das Mädchen schrie um Hilfe und setzte sich zur Wehr. Der Täter ließ schließlich von ihr ab und flüchtete in Richtung Hohenzollernring.

Er kann wie folgt beschrieben werden:

männlich -ca. 15 bis 17 Jahre alt -ca. 1,70 m groß -„südländisches“ Erscheinungsbild  -schlanke Statur -dunkle Haare -trug eine dunkle Jogginghose und ein helles T-Shirt

Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder einer Polizeidienststelle zu melden.



Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
kritikus52
Mitglied
kritikus52

Diese ständigen sexuellen Übergriffe nehmen so rasant zu, man kann es kaum glauben. Was sind das für Typen, die werden doch nie Mitglieder dieser Gesellschaft. Oder unsere Gesellschaft passt sich dem an, mir scheint das derzeit so. Die gebetsmühlenartige Rechtfertigerei und das ständige Verschweigen durch die Gutmenschen und auch der Medien sind unerträglich. Danke an die Rautenfrau, die auch in diesen Tagen wieder nach einer sog. europäischen Lösung ruft. Sie hat nicht den Schneid und den Mut zu sagen „jetzt reichts „, sie zieht eine Schnute, schaut betroffen und ist auch ein wenig böse. Super!

Bingo
Mitglied
Bingo

Wie schon getextet, die Täter werden immer jünger !

Maggus
Mitglied
Maggus

Erst wenn die AfD das Zepter in der Hand hält wird sich in diesem Land etwas ändern. Solange geht es mit der Bereicherung -und Plünderung unserer Sozialsysteme weiter.
Es wird noch viel Blut fließen müssen, bis es soweit ist.