Hamburg: „Südländer“ versucht, 78-Jährige zu vergewaltigen

6
871
Symbolbild

Tatzeit: 23.04.2019, 20:45 Uhr Tatort: Hamburg-Wilhelmsburg, Am Inselpark/Grünanlage „Wilhelmsburger Inselpark“ – Die Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Täter, der gestern Abend in Wilhelmsburg in sexueller Absicht versucht haben soll, eine Frau zu überfallen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen ging die 78-jährige Frau gestern Abend durch den Wilhelmsburger Inselpark, als der Täter unvermittelt an sie herantrat. Er soll sie zunächst unsittlich berührt und im weiteren Verlauf zu Boden gebracht haben. Dort soll er versucht haben, sexuelle Handlungen an ihr vorzunehmen. Die Frau wehrte sich, woraufhin der Mann von ihr abließ. Vor seiner Flucht soll er ihr noch eine Gürteltasche mit Bargeld entwendet haben. Durch die Tat wurde die 78-Jährige leicht an den Unterarmen verletzt.

Im Rahmen der mit mehreren Funkstreifenwagen durchgeführten Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden. Er wird wie folgt beschrieben:

– männlich – „südländisches“ Erscheinungsbild – etwa 20 bis 25 Jahre alt – etwa 1,70 m groß – schlank – Dreitagebart – trug eine graue Jacke

Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben oder Angaben zur Tat machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Bingo
Mitglied
Bingo

Mieser geht es nicht !
Den 2. WK hat die alte Dame als Kind mit Bomben, Hunger überlebt,-
aber Anno 2019 von einem Sittenstrolch überfallen, ausgeraubt und sexuell genötigt zu
werden, ist das Letzte !!

obo
Mitglied
obo

Diese Plage schreckt aber auch vor gar nichts zurück. Was haben die bloß für Eltern gehabt? Da muß doch in der Erziehung, falls es sowas bei dieser Brut gab, etwas total falsch gelaufen sein. Und dann stellen Altpolitiker sich dreist hin und behaupten, diese Mistkerle, sind Gold wert und bereichern uns.Auf diese Art von Bereicherung können wir gern verzichten, genau so ,wie wir auch auf die Politversager aus den Rihen der Altparteien und verschiedener Institutionen verzichten können.All zusammen in einen großen SAck, mit dem Knüppel drauf,trifft immer den Richtigen und ab in den nächsten Fluss.

Nyah
Mitglied
Nyah

Bekloppt, wenn man schon alles was bei Drei nicht auf dem Baum ist angeht, schlimm für einen alten Menschen, die zum Teil diese Erfahrung schon im Krieg machen mussten und heute von angeblich Schutzsuchenden missbraucht werden ….Zeit das die heimfahren…

docsavage
Mitglied
docsavage

Richtig, mein Reden.

Fausti
Mitglied
Fausti

Wenn die sich an Ziegen heran machen, da ist doch für den eine alte Frau noch günstiger !!! Auch als alte Frau sollte man sich eben bei diesen Pack in acht nehmen und so schlimm wie es ist und was unsere Regierenden uns da eingebrockt haben, lieber abends zu Hause bleiben.

td280558
Mitglied
td280558

DAS ist wirklich das Allerletzte! Seit 2015 häufen sich solche „Einzelfälle“ durch die Invasion der Merkelgäste. Testosteron-Bomber, die vor NICHTS Respekt und keinerlei Anstand und Achtung haben, aber ihren viehischen Trieben nachgehen.
Solch ein widerlicher A******* sieht unsere Frauen und Kinder als Freiwild an und gehört in keine zivilisierte Gesellschaft. WEG DAMIT!