Hamburg: Marokkanischer Asylbewerber vergewaltigt 24-Jährige in Kiez-Bar

1814

Ein 34-Jähriger „Schutzsuchender“ aus Marokko vergewaltigte eine 24-Jährige in der  „99 Cent“-Bar. Der Tatverdächtige tanzte sie offenbar schon vorher an. Die Frau wies den Mann, der aus Marokko stammt, zurück. Gegen 3.45 Uhr geht die junge Frau auf Toilette. Der mutmaßliche Täter folgt ihr und zieht sein Opfer in eine Toilettenkabine. Es kommt zur Vergewaltigung. Die Frau wehrt sich, kann schließlich flüchten. Der Asylbewerber, der nach MOPO-Informationen seit Dezember 2015 in Deutschland ist, wurde dem Haftrichter vorgeführt. Der Tatverdächtige wurde erst vor drei Wochen aus der U-Haft entlassen.

0 0 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments