Halloween: Migranten-Krawalle in Österreich und Deutschland

3676
Linz – Nach Krawall festgenommene Jugendliche

Nicht nur in Linz, sondern in zahlreichen weiteren österreichischen und deutschen Städten ist es in der vergangenen Nacht zu Ausschreitungen durch Migranten gekommen.

Migrantengruppen rotten sich zusammen, werfen Böller, feuern Schreckschusspistolen ab und attackieren Passanten. Anschließend liefert man sich stundenlange Straßenschlachten und Verfolgungsjagden mit der anrückenden Polizei. Diese erschreckenden Szenen haben sich in der vergangenen Nacht nicht nur in Linz, sondern in zahlreichen weiteren Städten in Deutschland und Österreich abgespielt.

Österreich: Linz als Hotspot

In Linz dürfte es nach dem aktuellen Kenntnisstand am meisten zur Sache gegangen sein. Wie berichtet, rotteten sich dort bis zu 200 Migranten in der Innenstadt zusammen und bewarfen Passanten mit Böllern. Anschließend lieferte man sich mit der Polizei eine regelrechte Straßenschlacht, zwei Polizisten wurden dabei verletzt. Der Krone liegen bereits Informationen zu den 130 Personen vor, deren Identität von der Polizei festgestellt wurde: “50 Prozent Ausländer, 20 Prozent eingebürgerte Migranten und 30 Prozent Österreicher oder stammten aus dem EU-Ausland.“

Weiterlesen auf heimat-kurier.at

Politikstube: Wie Exxpress.at berichtet, waren es in Linz vorwiegend Syrer und Afghanen.

Nachfolgend ein Video von der Halloween-Randale in Hamburg:

Folgt Politikstube auch auf: Telegram