Hagen: Rattenplage durch Migranten aus Südosteuropa

2
1534

Nicht nur in Duisburg-Nordstadt, auch in Hagen-Wehringhausen gibt es vermüllte Hinterhöfe und viel Streit unter Nachbarn, besser gesagt zwischen Einheimischen und den zugewanderten Großfamilien aus Südosteuropa. Da der Müll auch in den Hinterhöfen einfach abgestellt wird, entwickelt sich die Rattenplage immer weiter. Südosteuropäische Großfamilien schieben die Schuld dem Vermieter zu, der soll angeblich die Rechnungen nicht bezahlen und so hätten sie aus eigener Tasche die Müllabfuhr bezahlt. Hingegen der Vermieter erwidert, dass sie keine Miete bezahlen, daher sucht er Wege, diese Familien loszuwerden, um nicht Pleite zu gehen. Das Sahnehäubchen kommt am Ende des Videos, eine Ehrenamtliche, die vollkommen desillusioniert ist, das Multikulti einfach nicht funktioniert.

  • Patata Tradicional

    Eigentlich hätte man Stadtteile im ganzen Ruhrgebiet aufzählen können.

    Dortmunder Nordstadt , Gelsenkirchen (Bismarck / Ückendorf) , Essen (Norden, Altenessen, Steele) , Bochum , Gladbeck , Bottrop, Mülheim ,Dusiburg.
    Die Hauptbahnhöfe sind allesamt komplett zu meiden, besonders nachts.
    In den Citys fühlt man sich wie im Libanon, in Istanbul ,Kairo oder Marakesch….ein afro – arabisch hochexplosives Gemisch.

    Viele gut situierte Restaurants , Shops oder Boutiquen schließen. Die Städte verwaisen.
    Abends lässt die sich indigene Bevölkerung, sofern es noch welche gibt dort kaum mehr sehen.

    Deutsche kommen nur noch aus den Vorstädten zum Arbeiten in die Stadt um danach wieder schnell nach Hause zu fahren.

  • Patata Tradicional

    Die Ehrenamtlichen oder Sozialarbeiter kommen aus dem linken/ linksextremen Milieu und hängen der naiv ,utopischen Idee der bunten Vielfalt zur Schaffung des „Universalmenschen“ an.

    Kritik an inkompatiblen und nicht integrierbaren Kulturen werden mit dem Rassismusvorwurf beantwortet.

    Islam ? Du Nazi, du…..

    Davon ab….denkt der Vermieter , dass da noch vernünftige Leute einziehen , gesetzt den Fall , dass er die Großfamilien Clans dort los wird ?

    Die Wohngegend bleibt und die Häuser benötigen danach erst mal eine Kernsanierung.

    Mein Rat….lasst es verfallen , irgendwann ziehen die dann freiwillig weiter.