Grüner Kobold sei politisches Riesentalent? Klimaforscher Schellnhuber: Baerbock könnte neue Merkel werden

1459

Annalena Baerbock sei ein politisches Riesentalent und könne die neue Angela Merkel werden, meint der Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber. Sollte Baerbock tatsächlich in die Fußstapfen von Merkel treten, wäre dies der Supergau, die schlimmsten Befürchtungen könnten zur Realität werden und das Tempo für teure Energie, Windräderpolitik, De-Industrialisierung, verstärkte Zuwanderung, grüner Totalitarismus, Klima- und Umweltpopulismus, Fahrverbote und Gängelung der Bürger nochmals erhöhen – quasi eine Schocktherapie, wohin die Reise unter den Grünen gehen wird, bis die Bürger endlich aufwachen?

Bisher fiel Baerbock eher als eloquente Person mit nicht abstellbaren Redeschwall, hinter vor gehaltener Hand als Schnatterinchen bezeichnet, und Wissenslücken auf, legendär ihr Spruch „das Netz ist der Speicher“ und ebenfalls ihre Aussage „es gebe Batterien, die auf Kobold verzichten können“. Aber selbst solche Äußerungen kann die Position von Baerbock nicht erschüttern, da gerät sogar der Medienliebling Habeck ins Hintertreffen, der mit Deutschland nichts anfangen kann.

[…] Der bekannte Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber hat Grünen-Chefin Annalena Baerbock als “politisches Riesentalent” gelobt. Dem “Spiegel” sagte der Wissenschaftler: Vielleicht könne Baerbock eine neue Angela Merkel werden.

Anders fällt seine Meinung zu Baerbocks Co-Vorsitzenden Robert Habeck aus. Schellnhuber sei unsicher, ob Habeck die Grünen auf den erforderlichen Kurs bringen könne, um das Klima zu retten.

“Es fehlt vielleicht eine kleine dämonische Seite, eine dunkle Note, die notwendig ist, um Historisches zu bewirken.” […] Quelle: Redaktionsnetzwerk Deutschland

4.9 11 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments