„GRÜNE werden nicht bedient“ – Staatsanwalt ermittelt wegen Plakat

1175

Oli: Die Staatsanwaltschaft prüft den Anfangsverdacht der Volksverhetzung, nachdem in Brandenburg mehrere Plakate aufgestellt wurden mit dem Zitat: „Grüne werden nicht bedient“

5 126 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
ADAM
ADAM (@adam)

es ist einfach nicht zu glauben, merke, wenn zwei das Gleiche tun dann ist es nicht das Selbe….

Holger
Holger (@holger)

Wenn man so mit der AFD umgeht ist das o.k.. Bei der grünen Sekte ist das verboten. Mal sehen, wo das noch hinführt.

FX9799
FX9799 (@fx9799)

AfDler töten,
wird da auch ermittelt?

Timon
Timon (@timoxx20)

Hat zwar nichts mit den Grünen zu tun, aber dieses Video zu den Bauernprotesten spricht Bände und ist eine logische Schlussfolgerung, warum diese Bauerndemos zum Scheitern verurteilt sind und nur Schaumschlägerei darstellt. Die Bauern selbst distanzieren sich von jenen, welche ihnen Unterstützung und rechtlichen Beistand geben. Schaut euch das Video bis zum Schluss an und hört die Worte von Rea. Frank Hennig dem Gründer der Info Hotline zur Bauernhilfe.  https://t.me/Anwaelte_fuer_Aufklaerung/6465

FX9799
FX9799 (@fx9799)
Antwort an  Timon

Muß Ich Dir absolut Recht geben.
Diese Distanzerietis, grad vom Ruckwied,
regt mich auch voll auf.
Zum 8.1. waren wir gut 10% unserer Bürger hier.
Jetzt ist nichts mehr hier.