Groß-Gerau: Algerier randaliert, zündet Matratzen an

0
208

Ein 34-jähriger, aus Algerien stammender Mann, randalierte am Dienstagabend (19.07.) gegen 19:45 Uhr in der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in der Peter-Traiser-Straße. Der 34-Jährige beleidigte und bedrohte zunächst Mitarbeiter der Unterkunft und entzündete anschließend zwei Matratzen in seinem Zimmer. Das Feuer konnte sofort gelöscht werden. Ein Einsatz der Feuerwehr war somit nicht erforderlich. Bei dem Mann fanden die Beamten anschließend zudem eine Kleinstmenge Marihuana. Die Drogen wurden sichergestellt. Die Polizei erstattete Strafanzeige wegen versuchter Brandstiftung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der Algerier wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Anzeigen
loading...