Grippe oder Corona – USA: Bisheriger PCR-Test vor dem Aus?

2387

Auch in den USA wird ein PCR-Testverfahren eingesetzt, um Aufschluss über eine Infektion mit dem Erreger SARS-CoV-2 zu erhalten. Die US-Zentren für Krankheitskontrolle und -prävention kündigten jetzt an, die seit 2020 geltende Zulassung auslaufen zu lassen. Künftige Tests sollen zwischen SARS-CoV-2 und Influenza-Viren differenzieren.

4.9 10 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Kasparhauser
Kasparhauser

Tja und wenn schon! Die „Menschenfreunde“ wie Spahn und Konsorten werden schon wiedereinen Test entwickeln lassen, den man billig in China produziert und dann fuer gutes Geld im Westen absetzt.
Ist aber alles voellig selbstlos und hilft ja nur der Bevoelkerung! Zumindest der mit den Politschranzen verwandten Bevoelkerung und ihnen selbst!

Horst Kaiser
Horst Kaiser

Im Dezember 2021 soll es soweit sein: dann soll ein Multiplex-Text zur Anwendung kommen, damit man differenzieren kann zwischen Influenza und Sars-CoV-2. Multiplex-Test? Habe ich doch schon mal irgendwo gehört? Aber das ist ja doch offenbar jetzt etwas Neues? Aber warum steigt, wenn ich das Wort Multiplex-Test höre, so eine heftige und zugleich befremdliche Wut in mir auf? War da nicht irgendsoein verdammter Covidiot, Verschwörungstheoretiker, Nazi, der seit eineinhalb Jahren immer wieder die Anwendung solcher Multiplextests gefordert hat? War da nicht so ein Aluhutträger der seit 18 Monaten, immer wieder betont hat, mit dem PCR-Test könne man nicht ermitteln, welche… Weiterlesen »