Griechenland: Linke Faschisten stoßen mit der Polizei zusammen

400
Anarchisten und Bereitschaftspolizisten gerieten am Samstag in Thessaloniki aneinander, nachdem 2.000 linke Faschisten aus ganz Griechenland und dem Balkan eine Kundgebung gegen Rassismus organisiert hatten. Dutzende von maskierten Demonstranten warfen Molotowcocktails und Projektile auf die Polizei

Anarchisten und Bereitschaftspolizisten gerieten am Samstag in Thessaloniki aneinander, nachdem 2.000 linke Faschisten aus ganz Griechenland und dem Balkan eine Kundgebung gegen Rassismus organisiert hatten.

Dutzende von maskierten Demonstranten warfen Molotowcocktails und Projektile auf die Polizei, die mit Tränengas antwortete. Das Gefecht dauerte über Stunden hinweg und flaute erst um 04:00 Uhr Ortszeit am Sonntag ab.

Über Verhaftungen wurde bisher noch nicht berichtet. Berichten zufolge wurde die Versammlung der Balkan-Anarchisten organisiert, nachdem Nationalisten im Januar in Thessaloniki ein von der Antifa besetztes Gebäude niedergebrannt haben sollen.

Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram