Gottfried Curio: Instrumentalisierung des Verfassungsschutzes

2
3221

Die Prüfung der AfD durch den Verfassungsschutz war am heutigen Tage auch Thema im Innenausschuss des Bundestages. Gottfried Curio, Innenexperte der AfD-Fraktion, bemängelt die fehlende Sachlichkeit, er sieht im Gegenteil eine „Stilpolizei“ am Werk.

„Wenn man sich nur noch in den engen Korridoren einer quasi von staatswegen zertifizierten Wahrheit bewegen darf, dann wäre das doch sicherlich sehr bedenklich. Und die Folge wäre nicht Versachlichung der Debatte, sondern die Erstickung der Debatte und der demokratischen Kultur.“

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
obo
Mitglied
obo

Das alles erinnert aber sowas an die Staatsdoktrin der einstigen DDR und an die Methoden der Staatssicherheit. Erst in den letzten Tagen, habe ich mal wieder meine Staaasiakte durchgelesen. Auch habe ich diese in meinem Kollegenkreis vorgelesen. Die meisten meiner Kollegn, sind in der damaligen BRD geboren und waren erschüttert, was man alles über einen Menschen berichtet hatte.Die Staasi wusste , daß ich eigene Lieder geschrieben hatte, was man aber nur wissen konnte, wenn man meine Wohnung in Abwendheit durchsucht hatte. Sie wusste , wer bei mir in der Wohnung zu Besuch war, welche verbotete Radiosender ich hörte, was ich… Weiterlesen »

FX9799
Mitglied
FX9799

Klar, die Erika hatte ihre Lehrzeit in der DDR.