Gottfried Curio befragt Merkel zur „Karawane Hoffnungsschimmer“

10
2807

Déjà-vus 2015? An der griechisch-mazedonischen und an der türkisch-europäischen Grenze sammeln sich zehntausende Migranten in Trecks zusammen. Diese „Karawane Hoffnungsschimmer“ formiert sich – befeuert von Fake-News durch NGOs, daß die Balkanroute geöffnet worden sei –, um einen „Marsch nach Norden“ anzutreten. Es kommt mehrere Tage in Folge zu massiven Zusammenstößen mit Sicherheitskräften: Unter „Allahu akbar“- und „Deutschland“-Rufen fliegen Steine auf Polizisten, werden Frauen als Vorhut in die erste Reihe gestellt, Kinder als Rammböcke benutzt, um Polizeiketten zu durchbrechen. Frage an Kanzlerin Merkel: Werden notwendige Vorkehrungen getroffen, um bei einem eventuellen Durchbruch auf der Balkanroute die deutschen Grenzen zu sichern? Oder will sie – wie 2015 ­­– wieder ihr ‚freundliches Gesicht‘ wahren und untätig bleiben, um angeblich ‚häßliche‘ Bilder zu vermeiden?

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
BB
Mitglied
BB

Typisches Merkel Blabla….wartet nur noch die EU – Wahl ab!
Und dann “ nun sind sie halt da“.

Steuerzahlerpack
Mitglied
Steuerzahlerpack

Die Frage war falsch formuliert und ließ dieser Unperson die Möglichkeit zu Ausflüchten. Es hätte heißen müssen: „Was werden Sie tun, wenn diese Menschen (Invasoren) an unseren Grenzen stehen?“

abby
Mitglied
abby

Genauso dachte ich es auch….Was wird dieses verlogene Weib tun, wenn die Massen an der Grenze stehen??? Nichts, denke die wird wieder nichts dagegen tun. BB schrieb es: „Nun sind se halt da“….

docsavage
Mitglied
docsavage

Und KGE kommt wieder ihre gewohnte „ich freu mich dass es bunter wird“-Stimmung – wo sie eigentlich in den letzten Jahren gar nicht rausgekommen sein dürfte……

Democratico
Mitglied
Democratico

IM Erikas Antwort wäre dieselbe gewesen. Beliebte Taktik von Linken und Idioten, auf eine Frage eine 08/15 Antwort aus dem Textbaukasten zu geben. Es hätte im Prinzip auch ein Kochrezept sein können. Da ist man als halbwegs intelligenter Mensch schon perplex. Mit soviel Dummdreistigkeit rechnet man erstmal nicht. Aber wir sind lernfähig.

Bingo
Mitglied
Bingo

Wir können es nicht mehr hören !
Auf eine einfache Frage von Herr Curio kommen nur ausweichende Antworten.

Nyah
Mitglied
Nyah

Na hat sie ja schön drum rum geredet ohne die Frage wirklich zu beantworten….mit anderen Worten, wer durchkommt , kommt auch rein, Karawane des Grauens

Gipfler
Mitglied
Gipfler

Dieses Weib wird die deutschen Grenzen nicht schützen. Der UN-Migrationspakt, dem man begeistert beigetreten ist, sieht doch offene Grenzen für Migrationsströme vor. Der Staatsrechtler Prof Murswiek: Der Pakt setze massive Anreize für zusätzliche Migration. Er wolle sie erleichtern, die Migrationswege sicherer machen, den Migranten alle notwendigen Informationen und Dokumente zur Verfügung stellen, Planbarkeit und Rechtssicherheit von Migrationsvorhaben verbessern, für sichere und reguläre Grenzübertritte und für ein effizientes Grenzübertrittsverfahren sorgen. Konsularischer Schutz und konsularische Hilfe im gesamten Migrationszyklus sollen verbessert werden. Vor allem verpflichteten sich die Staaten, allen Migranten ungeachtet ihres Migrationsstatus sicheren Zugang zu Grundleistungen zu gewähren, ferner, den gesundheitlichen… Weiterlesen »

docsavage
Mitglied
docsavage

Was mich viel mehr interessieren würde: Was ist eigentlich mit Hr. Erdogan und seinem Teil des mit der EU geschlossenen „Flüchtlingspaktes“ ? Wie kann es sein, dass sich solche Massen an der türkischen Grenze zur EU sammeln können? WOFÜR bekommt dieser Typ das ganze Geld im Rahmen dieses „Paktes“ ? Um noch mehr hierher zu „schaufeln“ ??? Ach ja, der muss sich als Teebeutel betätigen und überall auf der Welt, wenn irgendwo so ein Musel schief angeschaut wird, seinen Senf dazugeben!!!

leevancleef
Mitglied
leevancleef

Die Frage von Curio war derart präzise gestellt (wie man es kennt), dass die Mutter der Gläubigen keine Chance auf Ausflüchte hatte. Also hat sie inhaltlich nicht geantwortet.