Glückwunsch Augsburg: Von 60-Corona-Positiv-Ergebnissen sind 58 negativ

2746

Falsche Corona-Testergebnisse im Augsburger MVZ-Labor: Von 60-Positiv-Ergebnissen sind 58 negativ!  Das waren bestimmt nur die einzigen falsch-positiven Tests, beim Rest ist alles in Ordnung? Und bei allen anderen großen Laboren gibt es wegen der Überlastung durch das hohe Testaufkommen und der knappen Testmaterialien, die durch andere ersetzt werden müssen, keinerlei falsche Ergebnisse? Vielleicht sollten alle Positiv-Getesteten noch einmal getestet werden, mal schauen, wie dann die Realität des „Killer-Virus“ tatsächlich ausfällt? In Bayern bzw. in Deutschland wundert einen nichts mehr!

Merkur Online:

Wegen der kaum erklärbaren Häufung der positiven Testergebnisse ließ das Isar-Amper Klinikum in Taufkirchen/Vils erneut testen. Das Ergebnis: Von 60 Corona-Tests, die vorige Woche vom Augsburger MVZ-Labor (früher Schottdorf) positiv getestet wurden, entpuppten sich beim Kontrolltest 58 als negativ – die Patienten waren also völlig unnötigerweise isoliert worden und die Gesundheitsämter hatten unnötigerweise die Kontaktpersonen in Quarantäne geschickt. „Die falschen Testergebnisse bedeuten für die Kliniken ein gewaltigen wirtschaftlichen Schaden und für die Patienten großes, auch gesundheitliches Leid“, so ein Insider.

Die Geschäftsführerin des MVZ-Labors Gabriele Schön bestätigt die Test-Probleme: „In der letzten Woche waren wir vor dem Hintergrund massiv angestiegener Testzahlen zusätzlich gezwungen, den Lieferausfall eines Herstellers zu kompensieren.“ Weiter: „Aufgrund des hohen Probenaufkommens und des fehlenden Zubehörs war eine Kontrolle positiver Ergebnisse nicht in allen Fällen zeitnah möglich.“

4.9 22 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments