Glückwunsch: Ashausen bekommt 1.000 neue Bürger geschenkt!

12
11977

Ein Zug mit knapp 1.000 (EINTAUSEND) Schwarzafrikanern fuhr gestern in Ashausen ohne Wissen der Bevölkerung ein! Als eine Frau die Massen filmte, ging ein Migrant auf sie los & bedrängte sie: „Lösch das, LÖSCH DAS!“ Die Frau machte auf sich aufmerksam und rief laut: „WAS WILLST DU VON MIR?“

In den Medien liest man darüber kein einziges Wort. Auch die Behörden hielten es nicht für notwendig, die Bevölkerung darüber zu informieren!

Niedersachsens Innenminister Pistorius (SPD) bekräftigte vor wenigen Tagen noch, dass man bereit sei, jederzeit Flüchtlinge aufzunehmen. Auf die Frage, wie viele man aufnehmen werde, antwortete er: „Da sind wir flexibel.“

Quelle: Facebook


UPDATE:

PI-NEWS wollte es genau wissen und fragte bei der örtlich zuständigen Polizei nach. Die Erklärung: Bei den Schwarzafrikanern handelt es sich um Mitarbeiter von Amazon, die regelmäßig am Bahnhof Ashausen eintreffen und anschließend mit einem Shuttlebus zu ihrem Arbeitsplatz gefahren werden.

Inzwischen findet sich diese Auskunft auch auf der Facebook Seite der Polizei, zusätzlich noch mit folgendem Hinweis versehen:

Richtig ist auch, dass wir wegen eines Verstoßes gegen das Kunsturhebergesetz ermitteln, da das Video mutmaßlich ohne Zustimmung der abgebildeten Personen veröffentlicht und verbreitet wurde.

Ja, so geht es jenen, die die Lebenswirklichkeit in Deutschland dokumentieren und öffentlich machen. Die spüren im Gegensatz zu unseren Neubürgern die harte Hand des Staates.


Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Fausti
Mitglied
Fausti

Ja, wenn Ashausen in Niedersachsen liegt und ein Herr Pistorius von der SPD sagen kann, wir sind flexibel im Aufnehmen , dann seid ihr Niedersachsen leider selbst daran schuld. Das nächste Mal flexibler wählen, kann man da nur sagen.

BB
Mitglied
BB

Nee, bin ich nicht, ich hab den nämlich nicht gewählt…😂

Fausti
Mitglied
Fausti

Also doch flexibler !! Gratulation ! Leider hat es nicht gereicht !

Nachdenken
Mitglied
Nachdenken

Endlich einen Landstrich in Afrika pachten und ab damit. Käme der EU viel billiger. Die Wirtschaftsmigranten würden das Gebiet vermutlich sofort verlassen. Warum fordern das nicht mehr Menschen in Europa? Warum verschlafen wir auch wieder solch schöne Lösungen? Gutmenschentum würde gewahrt werden, der Humanismus nicht verraten werden usw.. Es gibt Gebiete in Afrika, wo niemand lebt, es aber fossiles Wasser gibt, also kein Wassermangel, muss nur angebohrt werden. Warum dort bisher niemand lebt? Kein Geld für das Anbohren. Es ist die Gelegenheit, ein Schnäppchen.

Fausti
Mitglied
Fausti

Und wenn die dann dort sind, wer soll für die arbeiten und anschaffen, Häuser bauen ??? In Europa ist es doch viel bequemer, da kann man zu Hause bleiben, jede Menge Kinder machen, ist doch toll !!

obo
Mitglied
obo

Herzlichen Glückwunsch zu dieser erneuten Bereicherung. Haben die Niedersachsen 2017 selbst in der Hand gehabt, solche Zustaände zu verhindern. Aber 30 % haben die CDU gewählt,28% die SPD,17% die Grünen, 5% die Linken und nur 8 % die AfD.Also alles wie bestellt und somit auch verdient.Die nächste Wahl ist erst in 3 Jahren und bis dahin werden noch mehr solche Züge mit Nachschub ankommen.Bis dahin werden noch viele deutsche Bürger, für diese Unverantwortlichkeit der Politiker mit der Gesundheit, mit dem Leben und mit ihrem Barvermögen bezahlen müssen.

Bingo
Mitglied
Bingo

Wie rotzig frech und selbstbewußt die Neubürger sind, wissen genau, dass sie sich das
in der BRD erlauben können.
Ashausen (HH-Harburg) ist ein Ortsteil mit 3800 Einwohnern !!
Ist der Pistori übergeschnappt, dort 1000 „Geschenke“ aufzunehmen ?

docsavage
Mitglied
docsavage

Bei den 3800 sind wohl noch zu viele ohne MigraHi – da muss doch was dagegen gemacht werden. Wenn die 1000 – schätze mal davon 99% gesunde junge Männer (vorzugsweise muslimisch)- standesgemäß ihrer „gewohnten Tätigkeit“ (sich ungezieferartig vermehren)nachgehen, dürfte sich dieses Zahlenverhältnis bald umkehren!
Wie gewählt – so geliefert.

Nyah
Mitglied
Nyah

Bei 3800 Einwohnern….starkes Stück! Na Herr Bürgermeister, da dürfte einiges an erfreuliche Post auf sie zukommen

AusDemHamburgerSumpf
Mitglied
AusDemHamburgerSumpf

Nun ja, auch wenn das so oder so nicht gerade sehr geil ist. Aber angeblich sollen das alles Billigarbeiter bei Amazon sein.

Stahlie
Mitglied
Stahlie

Wer nicht die AFD wählt braucht jetzt nicht zu jammern!

TM
Mitglied
TM

Ahso, Billigarbeiter für Amazon.

Was sagen die Gewerkscaften zu dieser Lohndrückerei?

Wo bleiben die selbsternannten „Antirassisten“, die sonst in jedem Gedicht oder Märchen Rassimus ausmachen? Ist das nicht rassistisch für Amazon-Maloche nur Schwarze einzusetzen?
Riecht ja fast nach Sklaverei.
Aber thematisiert wird das nicht.
Aber das aufzudecken wird verfolgt!

Aber die „MoPo“ macht wegen einer Fehleinschätzung der Situtation „Rechte Hetze“ aus:
https://www.mopo.de/im-norden/niedersachsen/rechte-hetze-aufgedeckt-in-diesem-video-ziehen-keine–1000-afrikaner–nach-ashausen-32853258