Gießen: 3 Afghanen versperren einer Frau in einem Lokal den Weg und begrapschen sie

0
322

Aus einer Gruppe von drei Personen heraus wurde die Mitarbeiterin einer Shishabar in der Bahnhofstraße am Montagnachmittag offenbar unsittlich berührte und bedrängt. Die drei Personen folgten der 20 – Jährigen gegen 16.35 Uhr, als sie in der Bar zur Toilette ging. Als sie von dort zurückgehen wollte, versperrten ihr die drei Personen den Weg. Einer der Männer berührte sie dabei mehrmals unsittlich und bedrängte sie. Der Frau gelang es dann aber, sich zu befreien und ihren Kollegen zu verständigen. Die Männer wurde dann von dem Angestellten aus der Bar verwiesen. Die Polizei wurde gegen 18.55 Uhr durch den Arbeitgeber der Geschädigten verständigt und leitete sofort Fahndungsmaßnahmen ein. Bei den Tätern soll es sich um drei Männer handeln. Aufgrund der Zeugenangaben soll es sich um Personen afghanischer Herkunft handeln. Der Haupttäter soll etwa 180 Zentimeter groß und zwischen 30 und 35 Jahre alt sein. Er soll langes welliges Haare und eine kräftige Figur haben. Mitgeführt habe er einen kleinen blauen Rucksack. Seine beiden Begleiter sollen jeweils ein kariertes und hellblaues Hemd getragen haben. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den gesuchten Personen geben können.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten! Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

loading...