GEZ verweigert: Konto von Beatrix von Storch (AfD-Vize) gepfändet

0
1040

M6613

Die AfD-Vize Beatrix von Storch (44) verkündet auf Twitter, ihr Konto sei gepfändet worden: „Nun ist es passiert. Die GEZ hat zugeschlagen- und mein Konto gepfändet. Am 1. April, wie ich gerade erfahre“. Die GEZ-Gebühren sind vielen Deutschen ein Dorn im Auge. Eine der bekennenden GEZ-Gegnerinnen ist die stellvertretende AfD-Chefin Beatrix von Storch. Deshalb wollen Beatrix von Storch und ihre AfD die Rundfunkgebühren auch komplett abschaffen.

Während manche sie auffordern, „standhaft zu bleiben“ und den Beitrag nicht zu bezahlen, kritisieren andere die AfD-Frau scharf. „Die Haushaltsabgabe verweigern, aber gerne bei @DasErste & @ZDF im Talk sitzen? #AfD- und ihre typische Bigotterie“, schreibt etwa ein Nutzer. „An Gesetze muss man sich halten oder wie war das noch gleich? Oder gilt das nur für Migranten?“, fragt ein anderer. Von einigen kommt Unterstützung: „Frau @Beatrix_vStorch handelt richtig, wenn sie sich weigert, abGEZockt zu werden. Danke dafür!“ und ein anderer: Dann wird es Zeit, dass Ihr die Macht übernehmt. Aber WEHE Ihr schafft die Rundfunkgebühren danach nicht ab.

loading...