Gewaltexzess: Nordafrikaner uriniert auf Bahn-Schaffnerin

561
Symbolbild

KARLSRUHE. Bei einer Fahrkartenkontrolle in einem durch Baden-Württemberg fahrenden Regionalzug ist es am Dienstagnachmittag zu einem schweren Gewaltdelikt gekommen. Ein etwa 35 Jahre alter Migrant – nach Beschreibung von Zeugen handelt es sich um einen Nordafrikaner – griff die Zugbegleiterin an.

Am Bahnhof in Graben-Neudorf (Landkreis Karlsruhe) verletzte er die 57 Jahre alte Bahnangestellte „durch Schläge, Tritte und Würgen“, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Laut Informationen der Bild-Zeitung wollte der Fahrgast die Frau dazu zwingen, ihn oral zu befriedigen. Zudem forderte er sie auf, „Heil Hitler“ zu rufen. Schließlich soll er auf sein Opfer uriniert haben. Weiterlesen auf Junge Freiheit.de

Folgt Politikstube auch auf: Telegram