Gestylt, Handys, A.C.A.B Pullover: Die ersten „Flüchtlingskinder“ in Luxemburg angekommen

4545

Endlich sind die unbegleiteten „Flüchtlingskinder“ aus den verdreckten und verschlammten griechischen Flüchtlingslagern in Luxemburg angekommen, eigentlich hat man verzweifelt aussehende oder kranke Kinder erwartet, aber an den 11 Buben und dem einen Mädchen im Alter zwischen 11 und 16 Jahren scheinen die Strapazen des Aufenthaltes auf den Ägäis-Inseln offenbar spurlos vorbeigegangen zu sein, sie wirken wie aus dem Ei gepellt: gut gestylt, die neuesten Handys und A.C.A.B Pullover, A.C.A.B heißt übersetzt All cops are bastards, wörtlich ‚Alle Polizisten sind Bastarde‘. Das lässt auf eine gute Integration hoffen!?

Die unbegleiteten Jugendlichen, die keine Waisenkinder sind und Anspruch auf Familiennachzug haben, wurden persönlich auf dem Flughafen von Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn begrüßt. Zehn der kleinen Racker sollen aus Afghanistan stammen, die zwei anderen aus Syrien. Damit sich die „Kinderlein“ rundum wohlfühlen und sich entspannen können, mietete die Caritas für die Betreuung ein Haus an. 

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments