Gericht entscheidet: Bundesrepublik muss IS-Anhängerin aus Syrien zurückholen

649

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin-Brandenburg hat entschieden, dass die Bundesrepublik eine IS-Anhängerin und ihre drei Kinder aus Syrien zurückholen muss. Offenbar hat Deutschland noch nicht genug Probleme, sodass die ideologisierte Kampffrau, die sich einer Verbrecherorganisation anschloss, und ihr Nachwuchs nun obendrein den Steuerzahlern aufgebürdet werden, und offenbar hat der Schutz der hiesigen Gesellschaft keine Priorität.

Wie IS-Frauen ticken, zeigt ein Video von RT Deutsch, aufgenommen im Flüchtlingslager al-Haul nahe der syrisch-irakischen Grenze.

Focus Online berichtet:

Deutschland muss nach einem Berliner Gerichtsbeschluss eine Mutter zusammen mit ihren drei kleinen Kindern „unverzüglich“ aus einem syrischen Lager zurückholen.

Der Beschluss kann nicht mehr angefochten werden. Die Deutsche war laut Gericht 2014 mit zwei der drei Kinder in das Gebiet des sogenannten Islamischen Staats (IS) gereist, das dritte Kind wurde dort geboren. Das Auswärtige Amt hatte demnach die Rückholung der Kinder aus dem Lager Al-Hol im Nordosten Syriens bereits in die Wege geleitet, die der Mutter aber abgelehnt. Sicherheitsbelange der Bundesrepublik stünden einer Rückkehr der Frau entgegen, da sie sich dem IS angeschlossen habe.

Das Oberverwaltungsgericht entschied aber, die zwei, sieben und acht Jahre alten Kinder müssten gemeinsam mit ihrer Mutter zurück, weil die Kleinen traumatisiert und zwingend auf den Schutz und die Betreuung ihrer Mutter angewiesen seien. Der Schutz des familiären Verbundes nach dem Grundgesetz habe hier Vorrang.

Zu den Sicherheitsaspekten meinte das Gericht, für eine konkrete Gefährlichkeit der Mutter habe die Bundesregierung keine Tatsachen oder Anhaltspunkte benennen können.

Loading...
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Zu solchen Richtern fällt mir nichts mehr ein, sollen die auch bitte die Frau und ihre Blagen aufnehmen, finanzieren und zur Not auch haftbar für gemacht werden. Ich verstehs nicht mehr, wir haben noch nicht genug am Hals

obo
Gast
obo

Diese Tusse ist vor Jahren in den Krieg gezogen, hat den islamisschen Glauben angenommen, hat sich mit einem Islamisten zusammengetan und von dem sich auch noch Kinder andrehen lassen. Ihre Gesinnung ist auf den Islamismus geprägt und möglicherweise hat sie im Zeichen des islams, der ach so friedlichen Religion auch Andersgläubige getötet.Und nun darf so ein MIststück wieder in das Land kommen, was sie freiwillig wegen des Islams verlassen hat.Ja sind denn inzwischen sämtliche Richter behämmert. Das kann doch nicht wahr sein, daß eine Gegnerin jeder Demokratie wieder in unser Land rein kommen darf/ muß.Ja glaubt man denn, die hat… Weiterlesen »

Berggeist
Mitglied
Berggeist

Was zum Geier haben diese sogenannten OVG – Richter eingeworfen/ sich reingezogen?? Haben wir noch nicht genug islamistische Gefährder (diese IS-Huren zählen ja wohl eindeutig dazu!!) im Land ??? Kann ja wohl nicht wahr sein! Lediglich die Deutschlandhasser/-abschaffer von den Linken, Roten und den GrünINNEN werden sich hämisch ins Fäustchen lachen, diese verkommene Bagasch!