Gerald Grosz: „Wir steuern in ein Zeitalter der Unfreiheit“

1074

„Wir steuern in ein Zeitalter der Unfreiheit zu. Die Meinungsfreiheit wird seit Jahren durch die politische Korrektheit zerstört, die ökonomische und soziale Freiheit des Einzelnen durch den Klimawandelterror. Und Corona hat uns vor Augen geführt, wie rasch Menschen dazu gebracht werden, sich in die Unfreiheit zu begeben um ein Stück ihrer Freiheit zurückzukaufen“. Gerald Grosz im Fellner Live Interview auf oe24.tv mit Niki Fellner anlässlich der Präsentation seines neuen Buches.

Gesamtes Interview hier zum Nachsehen:

Das neueste Buch von Gerald Grosz – „Freiheit ohne Wenn und Aber!“ HIER

 

Folgt Politikstube auch auf: Telegram