Gerald Grosz: Die vielen Fragen nach einem Jahr Corona

953

Der Mensch fliegt auf den Mond, die Regierungen der Welt schicken dank der Errungenschaften unserer Wissenschaft Sonden auf den Mars, führen technologische Kriege gegen Schurkenstaaten gleichsam vom Homeoffice aus, die gesamte Welt wird überwacht, wir sind aber selbst nach einem Jahr nicht in der Lage, die Herkunft eines ordinären Virus zu eruieren? War es die geblatene Fledelmaus vom Wildtiermarkt, die unsere westliche Gesellschaft ruiniert oder doch das Kampfstofflabor in Wuhan? Der moderne Mensch darf‘s gegenüber dem größten Kreditgeber der Welt nicht klären? Eigenartig!

Unsere Regierungen schützen vorgeblich ganze Volkswirtschaften, siehe Griechenland 2008, jede Bank die durch ihre miesen Spekulationen und Betrügereien ins Wanken gerät wird mit unserem Steuergeld in der Sekunde gerettet „koste es was es wolle. Sie stützten mit abstrakten Milliardenbeträgen eine Währung für 341 Millionen Menschen, den Euro vor dem totalen Absturz, sind aber nicht in der Lage den Wirt ums Eck, das Modehaus am Platz oder das Fitnessstudie im Ort vor dem Corona-Tod zu retten? Eigenartig!

Unsere Medizin heilt die meisten Krebsarten, selbst HIV mutiert dank der Wissenschaft zu einer vergleichsweise harmlosen chronischen Krankheit, wir transplantieren mittlerweile jedes Organ am OP-Laufband. Pest, Cholera, Typhus wurden ausgerottet, aber vor einem klitzekleinen Virus, einem von Millionen aus dem Reich der Mitte gehen wir in die Knie, opfern wir unsere gesamte Wirtschaft, gefährden die Demokratie, rauben den Menschen Wohlstand und Freiheit? Eigenartig!

Die Europäische Union dirigiert das Leben von 446 Millionen Menschen. Dieser künstlich geschaffene Superstaat verfügt über eine Regierung, wenngleich demokratisch nicht legitimiert, über ein eigenes Parlament, über eine eigene Währung. Die EU erhebt sich Jahr für Jahr über uns, reguliert mit tausenden Verordnungen das Leben einzelner Menschen ist aber nicht in der Lage, einen richtigen Impfstoff zu bestellen? Sehr eigenartig!

Für Terroristen zettelt wir Kriege ohne Ende an, wir vermuten Atomwaffen wo es keine gibt, destabilisieren für den Kampf gegen den Terror den ganzen Nahen Osten. Nun wird unsere Wirtschaft gleichsam terroristisch angegriffen, wir schlittern in die größte Wirtschaftskrise seit dem II. Weltkrieg. Die Pandemie ist in Summe ein Vernichtungsfeldzug gegen die Restbestände unserer Industrie und Wirtschaftsleistung. Nur ein Land jubiliert, dessen Wachstum wird mit plus 7 Prozent prognostiziert. Aber hier schweigen wir, halten uns nobel zurück, die Thematisierung der Verschuldensfrage wird unterdrückt, Reparationszahlungen, Strafzölle, Wirtschaftsembargos gegen den Verursacher werden gemieden, wie der Teufel das Weihwasser. Doppelt eigenartig.

Die Menschenrechte gelten uns als unteilbar, ja als heilig. Wir erinnern uns, zugunsten der allumfassenden Menschenrechte nehmen wir ja selbst Gewalt in unserer Gesellschaft oder Terror in Kauf: Auch die offenen Grenzen sind für die Regierungen Europas ein unantastbares Dogma gewesen, egal wie groß auch immer das „Wir schaffen das“-Risiko war. Nun sind die Menschenrechte zumindest für uns außer Kraft, werden relativiert, teilbar, schlicht vergessen, die Freiheit wird eingeschränkt, Menschen ihrer verbrieften Bürgerrechte, auch der Meinungsfreiheit, beraubt. Und ja, die Grenzen sind übrigens geschlossen.

Ein Jahr Corona. Es offenbart die Doppelzüngigkeit, die Wertelosigkeit der Regierenden, die Heuchelei unserer Zeit, die Relativierung der eigenen Ansprüche. Es opfert unseren Wohlstand, es untergräbt unsere Grundrechte, es schränkt unwidersprochen unsere Freiheit ein. 1 Jahr Corona, und die die wir gewählt haben uns zu schützen, versagen!

 

5 5 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Kalle Birke
Kalle Birke

Ein toller Beitrag, danke!

Schnatterente
Schnatterente

Gehört alles zum Great Reset,der von langer Hand geplant war. Corona dient nur dessen Beschleunigung. Schlimm auf jeden Fall die Beeinflussbarkeit der Menschen. Ich kann nur immer wiederholen,da die Altparteien auf ganzer Linie versagt haben,sollte man doch Mal einer Alternative dazu die Chance bei der kommenden Wahl geben!