Geld spielt keine Rolle: Berlin baut zehn neue Unterkünfte für „Flüchtlinge“

1356
Symbolbild

Jahrelang wurde der Wohnungsbau in Berlin vernachlässigt, mittlerweile haben selbst Gutverdienende es nicht einfach durch den angespannten Wohnungsmarkt eine Wohnung zu finden. Obwohl das Steuersäckle der Multikulti-Hauptstadt schon längst überstrapaziert ist, sind offenbar Gelder vorhanden – vermutlich vom Himmel gefallen, um noch mehr Platz für Versorgungssuchende zu schaffen, die eigentlich gar nicht hier sein dürften.

Problemlos werden zehn neue Flüchtlingsunterkünfte gebaut, dafür wurden eigens Sonderregelungen für den Bau von Flüchtlingsunterkünften geschaffen, die eine schnelle Umsetzung erlauben. Um das eigene schlechte Gewissen, wenn dieses überhaupt vorhanden ist, gegenüber den „hier schon länger Lebenden“ zu beruhigen, kommt der Hinweis, dass langfristig dort Senioren und Studenten wohnen sollen – wohl vorausgesetzt, dass die Unterkünfte nach Auszug der Gäste noch bewohnbar sind.

RT Deutsch berichtet:

Zehn neue Flüchtlingsunterkünfte baut Berlin. Sonderregelungen für den Bau von Flüchtlingsunterkünften erlauben eine schnelle Umsetzung. Langfristig sollen dort Senioren und Studenten wohnen.

In den Berliner Bezirken Spandau und Pankow wird Platz für jeweils 300 Flüchtlinge geschaffen, in Treptow-Köpenick für 270 Flüchtlinge und in Friedrichshain-Kreuzberg für 250 Flüchtlinge. Die Gemeinschaftsunterkünfte sollen Einzelpersonen wie auch Familien Wohnraum bieten. Neben dem Wohnraum werden in den Gebäuden Freizeitmöglichkeiten und Kindergärten geschaffen. Hier sollen sich Flüchtlinge und Anwohner begegnen. Für den Bau von Flüchtlingsunterkünften gelten Sonderregelungen. Diese erlauben einen rascheren Baubeginn. Die Anträge werden in diesem Jahr eingereicht.

Sascha Langenbach, Sprecher des Landesamts für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF), sagte über die neuen Unterkünfte: „Es entstehen moderne, aber keine luxuriösen Gebäude. Und es wird kein reiner Apartmentbau, es sind Gemeinschaftsunterkünfte“.

Einen Termin für den Baubeginn gibt es bislang nicht. Bauträger ist die Berlinovo Grundstücksentwicklungs GmbH.


Loading...
Benachrichtige mich zu: