Geld spielt keine Rolle: 6.720 Euro Monatsmiete für eine Familie aus dem Irak – kein Einzelfall!

1
1925

Köln: Angeblich, so sagt es die Stadt, hat die Wohnung nach ihren Unterlagen mehr als 50 Quadratmeter. Etwas mehr als 30 Quadratmeter messen Flüchtlingshelfer, die die Familie unterstützen. Für dieses Angebot zahlt die Stadt nach dem WDR vorliegenden Dokumenten 28 Euro pro Tag und Person. Das ergibt eine Monatsmiete von 6.720 Euro – eine geschätzte monatliche Quadratmetermiete von rund 200 Euro.

Wie sieht es im Vergleich zu Hartz IV Empfängern aus?

In der Regel kann man bei ländlichen Gegenden von einem Miet-Quadratmeterpreis von unter 4,00 Euro ausgehen. Bei städtischen Gegenden darüber und bei Großstädten wie beispielsweise München bis zu 9,00 Euro pro Quadratmeter.

 


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Carl Stephen Berg
Mitglied
Carl Stephen Berg

Kein Platz aber ein 7. Kind zeugen, und die Verantwortung für’s Wohnen und den Unterhalt auf Deutsche schieben die es bezahlen– und dafür arbeiten sollen. Sich beschweren dass der Service nichts grösseres bietet und lamentieren dass alles zu klein ist. Typisch für solche die nie gearbeitet– sondern nur Kinder gezeugt haben ohne Nachzudenken, stets im Sinne Allah’s, und im Sinne der dummen Deutschen die da mithelfen. 2018, es gibt immer noch keine echten Flüchtlinge hier, nur arabische Trittbrettfahrer und Dumm-Michels.