Geistlicher: „Frohe Weihnachten“ zu wünschen, ist für Muslime schlimmer als Mord

1627

Die „Toleranz“ einer gewissen Ideologie unter dem Deckmantel Religion lässt immer wieder die Ohren schlackern, vor allem wenn es um hetzerische Predigten von Geistlichen geht, die sich gegen das Christentum ausgerechnet in einem christlichen Land richten.

[…]  Scheich Younus Kathrada predigte vor den Mitgliedern der Organisation „Muslim Youth of Victoria“ in British Columbia (Kanada), als er sagte, dass es bedeute, deren Feiertage zu akzeptieren, gratuliere man Nicht-Muslimen zu ihren Feierlichkeiten.

„Wenn eine Person jede größere Sünde begehen würde – Ehebruch, selbstsüchtiges Handeln , Lüge, Mord, … Wenn eine Person all diese großen Sünden begeht, dann ist das nichts im Vergleich zu der Sünde, den Nicht-Muslimen zu gratulieren und ihre falschen Feste zu begrüßen“, sagte Kathrada in dem Video auf der YouTube-Seite der Organisation.

Später fügte er hinzu: „Dies bedeutet nicht, dass wir die Nicht-Muslime schlecht behandeln oder ungerecht behandeln. Ich sage nicht, und ich habe nie gesagt, geh raus und töte sie einfach und tu ihnen das … Nein!“ […] Quelle RT Deutsch


Loading...
Benachrichtige mich zu: