Gambier rastet auf Firmengelände aus – Polizisten verletzt

0
391

Lichtenstein: Wegen Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt das Polizeirevier Pfullingen gegen einen 20-jährigen Gambier nach einem Vorfall am Montagabend in der Staufenburgstraße. Dort randalierte der junge Mann aus bislang unbekannten Gründen auf einem Firmengelände und schlug und warf mittels Steinfliesen an der Eingangstür mehrere Glaselemente ein. Anschließend nahm er eine Eisenstange zur Hand und schlug damit gegen die Eingangstür des daneben liegenden Büro- und Wohngebäudes. Auch hier zersprang das Glaselement. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf rund 1 000 Euro. Die dortigen Bewohner verständigten daraufhin die Polizei, die den aggressiven Flüchtling noch auf dem Gelände kontrollieren wollte. Der 20-Jährige weigerte sich und schlug nach einer Beamtin. Hierauf wurde er zu Boden gebracht und mit Handschließen fixiert. Auch beim Transport zur Dienststelle trat er mehrfach gegen die eingesetzten Ordnungshüter und das Dienstfahrzeug. Eine Beamtin und ein Beamter wurden hierbei ebenso wie der Beschuldigte leicht verletzt. Warum der Gambier letztendlich ausrastete ist nicht bekannt. Er stand weder unter Alkohol noch unter sonstigen Drogen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er, nachdem er sich beruhigt hatte, an seine Hausmitbewohner überstellt. (jh)

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten! Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr. Bitte nur sachliche Kommentare!