Fußgängerin von Ausländern schikaniert, belästigt und verletzt – Frauen der Ausländer lachten

0
1378

Polizei1Gütersloh (ots) – Rheda-Wiedenbrück. (KS) Am Samstagabend (02.04.) gegen kurz vor 22.00 Uhr befand sich eine 59-jährige Frau aus Rheda zu Fuß auf dem Heimweg. Als sie den Rathausplatz überquerte, befanden sich zwei jüngere Pärchen hier ihr.

Plötzlich näherten sich die beiden männlichen Personen der Fußgängerin von hinten und fingen an, sie zu stoßen, zu schubsen und unsittlich anzugrapschen. Einer der Täter boxte der Frau mit der Faust in den Rücken. Die beiden jungen Frauen standen etwas abseits und lachten laut über die Situation.

Die 59-Jährige wehrte sich gegen die Angriffe, schlug um sich und setzte ihren Fußweg nach Hause fort. Sie hatte nicht den Eindruck, dass die beiden Angreifer vorhatten, ihre mitgeführte Handtasche zu entwenden.

Durch diesen Vorfall hatte sich die Frau so aufgeregt, dass sie zu Hause einen Zusammenbruch erlitt. Des Weiteren hatte sie sich durch das Stoßen der Täter leichte Verletzungen zugezogen.

Die männlichen Personen werden wie folgt beschrieben:

Beide zirka 20 Jahre alt, etwa 165-170 cm groß, schlanke Figuren, schwarze Haare. Beide sprachen in einer ausländischen, der Frau nicht bekannten Sprache.

Eine der beiden weiblichen Personen war auch etwa 20 Jahre alt und nicht sehr groß. Sie trug dunkle Haare mit auffällig langen Locken.

Die Polizei sucht dringend Zeugen. Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei in Rheda-Wiedenbrück unter Tel.: 05242 4100 0 entgegen.

loading...